Aktuelle Informationen zum Coronavirus-SARS-CoV-2 (Covid 19)

Update 03.03.2020

Bis voraussichtlich 01.04.2020 wird der Direktzug Nr. 4 von Moskau nach Beijing und umgekehrt ausgesetzt.

Weiter NICHT BETROFFEN sind Zugreisen in die Mongolei und innerhalb Russlands. Alle Reisen finden wie geplant statt.

Hamburg, den 2. März 2020

Sehr geehrte Kunden, sehr geehrte Reise-Interessierte,

die erstmals in China aufgetretene Erkrankung erreicht nun nach und nach auch andere Regionen der Erde. Dies wirft Fragen auf, ob Ihr gebuchter Urlaub bei uns davon betroffen sein könnte. Diese Fragen sind uns wichtig und wir tun unser Möglichstes, Ihnen Antworten zu geben. Bitte beachten Sie aber, dass es sich um eine dynamische Entwicklung handelt, deren Verlauf weder für uns noch für andere zuverlässig vorhersehbar ist.

Der Sachstand am 2. März um 9 Uhr:

  • Für das Reiseland China gibt es eine Teil-Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Nicht notwendige Reisen in die betroffenen Regionen sind zu vermeiden. Die grenzüberschreitenden Züge nach China verkehren bis vorerst 12. März nicht. Wir informieren die betroffenen Kunden aktiv.
  • NICHT BETROFFEN sind unsere anderen Reiseziele. Bitte rechnen Sie jedoch bei Einreise mit besonderen Kontrollen.

Dennoch kann sich die Situation natürlich verändern, daher bitten wir Sie um Beachtung folgender Informationen:

Das Auswärtige Amt informiert: Derzeit empfiehlt das AA nur, alle nicht notwendigen Reisen in die derzeit akut betroffenen Regionen zu vermeiden – Russland, Osteuropa, die Kaukasus Region und Zentralasien sind davon aber nicht betroffen. Den aktuellen Stand der Reisehinweise des Auswärtigen Amtes finden Sie hier: https://www.auswaertigesamt.de/de/ReiseUndSicherheit

Sollte sich wider Erwarten die Situation in unseren Zielgebieten so verändern oder Transportleistungen an Flughäfen und bei Fluggesellschaften soweit eingeschränkt werden, dass Ihre Reise nicht wie geplant durchgeführt werden könnte, werden wir Sie aktiv informieren.