Wanderreise Baltikum

Preise ab: 1130,- €
Dauer: 8 Tage
Reise-Fotos::

Wanderreise Baltikum 10 Tage erleben Sie die Höhepunkte des Baltikums sowohl in den Städten als auch die Naturparks und einzigartigen Landschaften. Deutschsprachige Reiseleitung, Hotels, Halbpension, Besichtigungen und Eintritte.

Reisebeschreibung:

Wanderreise Baltikum

Karte Wanderreise Baltikum
Karte Wanderreise Baltikum

TAG 1, Tallinn
Ankunft in der estnischen Hauptstadt Tallinn. Fakultativer Transfer zum Hotel. Check-in, Begrüßungstreffen.Übernachtung in Tallinn.
TAG 2, Tallinn – Lahemaa (F, M)
Nach dem Frühstück Stadtrundgang in Tallinn, u.a. Besuch der wichtigsten historischen Denkmälern der  Altstadt: die vollständig erhaltene Stadtmauer mit ihren Wehrtürmen ”Langer Hermann“ und „Dicke  Margarethe“, das Schloss Toompea, Sitz des heutigen estnischen Parlaments, die mittelalterliche Burg Toompea, die Alexander-Newskij-Kathedrale, die Domkirche (13-18. Jh.), der Rathausplatz, die Alte Apotheke (15. Jh.) und die Nikolaikirche. Mittagessen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
Abends Abfahrt nach Lahemaa (80 km, ca. 1 Std.). Übernachtung in Lahemaa.
TAG 3, Lahemaa – Cesis (F, M)
Nach dem Frühstück Wandern im Nationalpark Lahemaa (6 km, ca. 2 Std.), bekannt für  Abwechslungsreichtum seiner Landschaft. Lahemaa bedeutet Land der Buchten und besteht aus Steilufern, dichten Wäldern, zweihundertjährigen Gutshäusern und vielen Seen, Flüssen
und Wasserfällen. Die unberührten Sandstrände, moosbedeckten Pinienwälder und über 200 verschiedene Vogelarten sowie rund 900 Pflanzenarten sind absolut sehenswert. Mittagessen. Abfahrt nach Cesis (320 km, ca. 5 Std.). Übernachtung in Cesis.
TAG 4, Cesis – Nationalpark Gauja – Riga (F, M)
Nach dem Frühstück Abfahrt nach Sigulda und Wanderung im Gauja- Nationalpark (6 km, ca. 2 Std.), oft auch “Livländische Schweiz” genannt. Der Park umfasst das Tal vom Fluss Gauja, welches zusammen mit seinen Nebenflüssen eine besonders originelle Landschaft bildet. Das Gebiet verfügt über 500  archäologische, architektonische und historische Denkmäler beginnend mit dem 11. Jahrhundert.
Genießen Sie malerische Ausblicke auf die Burg Turaida aus dem 13. Jh., besuchen Sie das Museumreservat von Turaida, das meistbeliebte Sehenswürdigkeit Lettlands Ruinen der Livländischen Burg, dem Aussichtsturm und dem kleinen Geschichtsmuseum. Mittagessen.Baltikum, WandereiseWeiterfahrt nach Riga (50 km, ca. 1 St.), der Hauptstadt Lettlands. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Riga.

TAG 5, Riga – Kemeri – Riga (F, M)
Nach dem Frühstück Stadtführung in Riga, u.a.: der Dom, die
Peterskirche, die Kleine und die Große Gilde, die Drei Brüder, eine Häusergruppe, das Schwarzhäupterhaus am Rathausplatz, alte Stadtmauern und das Schwedische Tor, das Freiheitsdenkmal, Brivibas Boulevard (Freiheitsboulevard), die zahlreichen einzigartigen Jugendstilbauten Mittagessen.
Nachmittags Besuch vom Nationalpark Kemeri (25 km), der 1977 mit dem Ziel gegründet wurde, die  Naturobjekte wie Mineralquellen, Hochmoore, vogelreiche Lagunenseen, Wälder, Stromtalwiesen und
Dünen zu erhalten. Wanderung auf einem Holzsteg-Rundweg (3 km, ca. 1 Std.) führt Sie durch die Welt der Moose, Moorkiefern, Wassertümpel und dunklen kleinen Seen. Rückkehr und Übernachtung in Riga.
TAG 6, Riga – Berg der Kreuze – Klaipeda – Nida (F, M)
Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Nida (400 km, ca. 10 Std.). Nahe Siauliai Halt an dem berühmten Berg der Kreuze (120 km), einer mystischen und einzigartigen Pilgerstätte mit mehr als 100 000
Kreuzen aus aller Welt. Mittagessen. Ankunft in Klaipeda und kurze Führung. Das einstige Fischerdorf
gewann im 13. Jh. durch die Errichtung der Memelburg durch den Deutschen Orden an Bedeutung und ist heute die einzige und wichtigste Hafenstadt Litauens. Sehenswert ist u.a. die historische Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern, dem Schauspielhaus und dem Simonn-Dach-Brunnen mit der Ännchen-von-Tharau-Figur. Fährüberfahrt auf die Kurische Nehrung (5 km mit der Fähre + 50 km), einen 100 km langen Landstreifen, der das Kurische Haff von der Ostsee trennt. Übernachtung in Nida.
TAG 7, Nida (F, M)
Der Nationalpark der Kurischen Nehrung ist das größte Naturschutzgebiet Litauens. Die Ketten der höchsten Dünen in Nordeuropa, das rauschende Meer und das raschelnde Sand sowie alte Kurische Fischerhäuser begleiten den Reisenden durch die Kurische Nehrung, die in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes im Jahre 2000 aufgenommen wurde. Nach dem Frühstück Wanderung durch die unterschiedliche Landschaften der Kurischen Nehrung (10 km, ca. 3 Std.): durch Pinienwälder, am Meer, auf Dünenwegen und Fusswegen in und um Nida. Besichtigung des Thomas-Mann-Hauses.
Mittagessen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Nida.

TAG 8, Nida – Trakai – Vilnius (F)
Nach dem Frühstück Schifffahrt über das Kurische Haff auf das Festland (ca. 2 Std.). Weiterfahrt nach Vilnius (320 km, ca. 3,5 Std), der Hauptstadt Litauens. Mittagessen. Unterwegs Halt in Trakai, der  ehemaligen Hauptstadt des Großfürstentums Litauen. Besichtigung der berühmten roten Inselburg
aus dem 14. Jh. mit ihrem historischen Museum. Malerisch gelegen in der Mitte eines Sees, ist sie nur über eine lange Holzbrücke zu erreichen. Ankunft und Übernachtung in Vilnius.

TAG 9, Vilnius – Kernave – Vilnius (F, M)
Nach dem Frühstück Stadtrundgang in Vilnius, u.a.: das Tor der Morgenröte mit der wundertätigen Ikone der Jungfrau Maria, der Kathedralenplatz auf dem historischen Ort der Verehrung der heidnischen Götter und der Gründung von Vilnius im 13. Jh., die Pilies Straße mit den Denkmälern aus dem 16.-18. Jh., der Rathausplatz, das gotische Juwel, die St. Anna Kirche aus 33 unterschiedlichen Backsteinarten. Spaziergang durch die kleinen Gässchen der Altstadt Vilnius. Mittagessen. Nachmittags Ausflug nach Kernave (35 km), die erste bekannte Hauptstadt des heidnischen Litauens, ein Symbol der Staatlichkeit für Litauer, über das es viele Legenden und Geschichten gibt. Von den fünf Burghügeln im malerischen Pajauta Tal öffnet sich eine eindrucksvolle Aussicht auf die Schlingen des Flusses Neris, auf die Flussinsel und die Ufer. Kernave wurde 2004 dank der eindrucksvollen Landschaft, reichen Geschichte und wertvollen archäologischen Ausgrabungen in die UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. Wanderung im Neris Regionalpark (6 km, ca. 3 Std.). Rückkehr und Übernachtung in Vilnius.

TAG 10, Vilnius (F)
Fakultativer Transfer zum Flughafen in Vilnius. Abreise.

 

Im Preis inklusive:

  • 9 Übernachtungen in zentral gelegenen 3*-4* Hotels;
  • 9 x Frühstück;
  • 8 x Mittagessen (3 Gänge mit Kaffee bzw. Tee und Wasser);
  • Deutschsprachige Reisebegleitung während der ganzen Rundreise;
  • Rundreise im klimatisierten Kleinbus oder Reisebus (je nach Gruppengröße);
  • Fähre auf die Kurische Nehrung;
  • Umweltschutzsteuer für Kurische Nehrung;
  • Schifffahrt über das Kurische Haff;
  • Folgende Führungen: Tallinn, Riga, Berg der Kreuze, Klaipeda, Trakai, Vilnius
  • Folgende Eintritte: Burg Turaida, Thomas-Mann-Haus, Wasserburg Trakai
  • Folgende geführte Wanderungen: Nationalpark Lahemaa, Nationalpark Gauja, Nationalpark Kemeri, Kurische Nehrung, Kernave.

1.salis prie juros



Reisepreise und -termine:

Anzahl Reisende:

Wählen Sie Ihren Terminwunsch:
Von: Bis: Preis p.P. (€): Ihr Reisewunsch:
08/06/201917/06/20191130,- €
06/07/201915/07/20191130,- €
10/08/201919/08/20191130,- €

Reise-Extras (Preis pro Person)

Reise-Zuschlag: Preis p.P.: Buchen:
Einzelzimmerzuschlag 300,- €
9 x Abendessen (3 Gänge mit Kaffee bzw. Tee und Wasser) 210,- €
Flughafentransfer/Hafentransfer (ohne Reiseleiter) 15,- €


» Rechtlicher Hinweis:
Vor Buchung dieser Reise möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einige Länder bestimmte Visa- und Einreisebestimmungen haben und eine Buchung ohne Visum teilweise nicht möglich ist.
Go East Reisen verfügt über einen eigenen Visumservice und ist bei der Visumbeschaffung gerne behilflich. Bei Buchung der Reise werden Ihnen die detaillierten Visum- und Einreisebestimmungen mitgeteilt.
Am Urlaubsort gebuchte Ausflüge sind Fremdleistungen anderer Unternehmen und keine Bestandteile der von Ihnen gebuchten Pauschalreise!
Sofern nicht ausdrücklich in der Reisebeschreibung erwähnt, sind unsere Reisen nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Wir vermitteln diese Ausflüge ausdrücklich im fremden Namen und haften daher nur eingeschränkt als Vermittler im Rahmen unserer Haftungsbeschränkung Ziff. 11.1 bis 11.4. der Reisebedingungen.