Georgien Wein- und Kulturreise 8 Tage

Preise ab: 980,- € pro Person
Gültigkeit: 2017
Mindestteilnehmerzahl: 2 Person/en
Dauer: 8 Tage
 Zur Bildergalerie »
 Zur Landkarte »

Individuelle 8-tägige Kultur- und Weinreise nach Georgien in die Weinregion Kachetien mit Besuch bekannter Weingüter. Georgien und der Kaukasus sind eine der schönsten Reiseregionen der Welt. Der Berg der Sprachen, die Wiege des Weins an der Kreuzung der Seidenstraßen, eine Bastion des Christentums und ein Balkon Europas im Grenzland zu Asien, das alles ist dieser faszinierende Landstrich.

Reisebeschreibung:

Georgien Wein- und Kulturreise

1. Tag: Flughafen(Tbilissi)-Tbilissi
Ankunft am Nachmittag  in Tbilissi. Transfer zum Hotel.  Abendessen in einem georgischen Restaurant. Übernachtung in Tbilissi im Hotel.
(-/-/A)

2. Tag: Tbilissi
Stadtbesichtigung: Alt- und Neustadt. Die Stadt hat viele alte Sehenswürdigkeiten zu bieten. Alle interessanten Baudenkmälder in der Altstadt liegen nahe zusammen, so dass diese leicht mit einen kurzen Spaziergang  erreichbar sind. Zunächst Besichtigung der Altstadt mit der Metechi Kirche (13.Jh.) und dem Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Von hier haben Sie einen wunderschönen Blick auf den Fluss Mtkwari, die Altstadt und die Umgebung Tbilissis. Vorbei an den Schwefelbädern zur Nariqala Festung (4. Jh.), zur Synagoge und zur der Sioni Kathedrale, in der das Weinrebenkreuz der heiligen Nino – sie christianisierte Georgien – aufbewahrt wird. Weiter zur Antschischati Kirche (6.Jh.), der ältesten Kirche der Stadt. Besuch der Schatzkammer des Historischen Museums (Goldschmiedekunst aus der Zeit des Goldenen Vlieses). Abendessen in einem georgischen Restaurant. Übernachtung in Tbilissi im Hotel.
(F/M/A)

3. Tag: Tbilissi-Mzcheta-Kasbegi
Früh morgen Fahrt nach Mzcheta und Besichtigung der alten Hauptstadt, dem religiösen Zentrums Georgiens (UNESCO Welterbe) mit der Dschwari Kirche (6.Jh.) und der Swetizchoveli Kathedrale (11.Jh.). Weiterfahrt entlang der Georgischen Heerstraße über den Kreuz Pass nach Kasbegi. Unterwegs Besuch der Wehrkirche – Ananuri (17.Jh). Die Fahrt führt durch ein landschaftlich sehr reizvolles Gebiet in höhere Lagen des Großen Kaukasus. Nach der Ankunft in Kasbegi Auffahrt mit Geländewagen zu der auf 2.170 m hoch gelegenen Gergeti Dreifaltigkeistkirche. Wenn das Wetter mitspielt, können Sie einen Blick auf einen der höchsten Gletscher im Kaukasus – den Kasbeg (5047m) erhaschen. Abendessen und Übernachtung in Kasbegi (1700 m) im Gasthaus (die Zimmer teilen sich WC/Dusche). (F/M/A)

4. Tag: Kasbegi-Chardachi-Gori-Uplisziche-Tbilissi
Fahrt und Besuch im Familienweingut „Iagos Weinkeller“, wo der Winzer seit vielen Jahren alte heimische Traubensorten wieder anbaut und biologische Weine nach Georgischer Methode herstellt. Mittagessen mit hausgemachten Speisen und Weinverkostung. Entlang der alten Seidenstraße kommen wir zunächst in die Kartli-Region in die Stadt Gori. In Gori, der Geburtstadt Stalins, Außenbesichtigung seines Geburtshauses. Besuch der Höhlenstadt Uplisziche (1.Jt v.Ch.), durch die ein Zweig der legendären Seidenstrasse führte. Die Stadtstruktur mit mehreren Straßen, einem Theater und verschiedenen Palästen ist gut nachvollziehbar. Anschließen Rückfahrt nach Tbilissi. Abendessen in einem Restaurant in Tbilissi. Übernachtung im Hotel. (F/M/A)

5. Tag: Tbilissi-Signagi-Velisziche-Kisischevi
Fahrt in das bekannte Weinanbauland – Kachetien. Besuch der befestigten Stadt Signagi am Berghang. Die Stadt fasziniert durch die malerisch ausgestalteten Gassen und die herausragenden Muster von Holzschnitzereien. Wein-Verkostung in einem Weinkeller. Anschließend Weiterfahrt und Besuch eines rustikalen Weinkellers auf einem Bauernhof. Hier sind wir zum Mittagessen eingeladen. Nach dem Mittagessen fahren Sie nach Kisischevi zum Weingut von Schuchmann, die die traditionelle georgische und europäische Methode der Weinherstellung vereint. Sie bekommen Erklärungen zur Technologie von einem qualifizierten Winzer und haben eine Weinprobe, Abendessen und Übernachtung im Weingut.
(F/M/A)

6. Tag: Kisischevi-Schuamta-Alaverdi-Gremi-Kvareli-Tsinandali-Kisischevi
Heute fahren Sie zum Schuamta Kloster und Alaverdi Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert. Danach Besichtigung von der Wehrkirche Gremi. Gegen Mittag erreichen Sie das Weingut Khareba in Kvareli. Hier haben Sie Mittagessen und Weinverkostung. Anschließend Fahrt nach Tsinandali und Besuch des Fürstenhauses aus dem 18 Jahrhundert. Führung im Museum. Anschließend Rückkehr nach Kisischevi.  Abendessen und Übernachtung im Weingut.
(F/M/A)

7. Tag: Kisischevi-David Garedscha-Tbilissi
Fahrt zum Höhlenkloster David Garedscha in einer stark zerklüfteten Halbwüste. Das erste Kloster auf diesem Gebiet wurde im 6. Jh. vom syrischen Vater David gegründet. Später sind noch 18 weitere Klöster entstanden. Der Komplex wurde zum geistlichen Zentrum, zu dem bis zu 6.000 Mönche zu religiösen Feiertagen pilgerten. Nach der Besichtigung des Klosters wandern Sie (ca. 2 Std.) zum Udabno-Kloster, um die einzigartige Höhlenmalereien und den reizvollen Blick über Aserbaidschan zu genießen. Am Abend Fahrt nach Tbilissi. Abendessen in einem Restaurant. Übernachtung in Tbilissi im Hotel.
Notiz: Für die Wanderung in David Garedscha sollten Sie schwindelfrei sein.
(F/Picknick/A)

8. Tag Rückreise nach Deutschland. Frühstück im Hotel, anschließend Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Deutschland (nicht inklusive).

Im Preis inklusive:

  • Unterbringung und Verpflegung laut Programm
  • alle Transfers
  • deutschsprechende Reiseleitung
  • Eintrittsgelder.

Nicht inkludiert: Flug, Versicherung, Getränke, Gepäckträgerservice.



Reisepreis pro Person:

Mitreisende: Preis p.P. (€): Wählen:
2 Person/en 1275,- €
4 Person/en 1080,- €
6 Person/en 980,- €

Ihre individuellen Reisewünsche:
Ihr gewünschtes Reiseanfangsdatum:   


Reise-Extras (Preis pro Person)

Reise-Zuschlag: Preis p.P.: Buchen:
Einzelzimmerzuschlag 325,- €


Lageplan:

Reise-Bilder:
» Rechtlicher Hinweis:
Vor Buchung dieser Reise möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einige Länder bestimmte Visa- und Einreisebestimmungen haben und eine Buchung ohne Visum teilweise nicht möglich ist.
Go East Reisen verfügt über einen eigenen Visumservice und ist bei der Visumbeschaffung gerne behilflich. Bei Buchung der Reise werden Ihnen die detaillierten Visum- und Einreisebestimmungen mitgeteilt.
Am Urlaubsort gebuchte Ausflüge sind Fremdleistungen anderer Unternehmen und keine Bestandteile der von Ihnen gebuchten Pauschalreise! Wir vermitteln diese Ausflüge ausdrücklich im fremden Namen und haften daher nur eingeschränkt als Vermittler im Rahmen unserer Haftungsbeschränkung Ziff. 11.1 bis 11.4. der Reisebedingungen.