Kiew zum Kennenlernen 4 Tage

Preise ab: 189,- € pro Person
Gültigkeit: 2019
Mindestteilnehmerzahl: 2 Person/en
Dauer: 4 Tage

Reise-Bilder:
Lageplan:
View Larger Map

4-tägige Reise nach Kiev, mit Transfers, Stadtrundfahrt, 3 Ü/F in der gewählten Hotelkategorie, Sophien-Kathedrale, Adreewskij Hügel, Kiewo-Pecherskij Kloster, Museenbesuchen.

Reisebeschreibung:

Kiew zum Kennenlernen 4 Tage

Kiew Höhlenkloster
Kiew Höhlenkloster

Tag 1: Kiew

Ankunft in Kiew, Treffen mit dem Chauffeur und Transfer in die Stadt (ca. 45 Minuten).

Panorama-Stadtrundfahrt Kiew (3 Stunden)

Während der Citytour lernen Sie die Hauptstadt der Ukraine kennen – Kiew, eine pulsierende Metropole mit reicher Kultur und jahrhundertealter Geschichte. Bewundern Sie die wunderschöne Ansicht der beiden Klosteranlagen mit goldenen Kuppeln während eines Spazierganges entlang an den Sophien- und Mykhailivska-Plätzen: Sophien-Kathedrale und St. Michaels-Kloster. Die Tour führt Sie weiter zur St. Andreas-Kirche – ein beeindruckendes Beispiel der barocken Architektur des 18. Jahrhunderts, welches nach den Plänen des bekannten Architekten Rastrelli auf dem Wladimir-Hügel gebaut wurde. Der Andreasstieg, welcher bei der St.Andreas-Kirche beginnt, wird Sie mit seiner einzigartigen Atmosphäre beeindrucken. Diese wunderschöne Straße (750 m) ist nach dem “Chreschtschatyk” die bekannteste Strasse Kiews und wird auch Kiewer Monmartre genannt. Sie schlängelt sich am Wladimir-Hügel entlang in das malerische Stadtviertel Podil; zahlreiche Kunstgalerien und Boutiquen machen diese romantische Straße zum kulturellen Zentrum von Kiew.

Sophien-Kathedrale (1 Stunde)

Sie gilt als eines der herausragendsten Bauwerke europäisch-christlicher Kultur. Mit dem Bau der Kathedrale wurde Anfang des 11. Jahrhunderts begonnen. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Sophien-Kathedrale mehrfach zerstört, umgebaut und erweitert. Sie gehört seit 1990 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Kathedrale ist für ihre Mosaiken und Fresken von byzantinischen Meistern, die aus dem 11. Jahrhundert stammen, berühmt. Wunderschöne Fresken schmücken Wände, Säulen und Gewölbe. Der zentrale Teil der Kathedrale ist mit einem großen Mosaik der betenden Jungfrau Maria geschmückt; es ist 6 Meter hoch und besteht aus Stein und Glasplatten in verschiedenen Farben und Schattierungen.

Check in im Hotel und Unterbringung. Zeit zur freien Verfügung und Übernachtung.

 

Tag 2: Kiewer Höhlenkloster, II-Weltkrieg-Museum, Museum für Historische Schätze und Miniatur-Museum

Nach dem Frühstück im Hotel startet Ihr Ausflug (um 10 Uhr) zum berühmten Kiewer Höhlenkloster am Fluss Dnjepr, einen der imposantesten und interessantesten Denkmälern der Ukraine. Das Kloster wird auch Lawra genannt und sieht wie eine kleine Klosterstadt aus, welche durch klar definierte Gesetze und Verfahren des monastischen Lebens regiert wird. Das Kiewer Höhlenkloster wurde in Zeiten von Jaroslaw dem Weisen im 11. Jahrhundert gegründet und ist eines der ältesten Klöster im Kiewer Rus (mittelalterliches Großreich mit Zentrum in Kiew). Das Höhlenkloster war das Zentrum des Christentums in der Zeit des Kiewer Rus. Das bis heute funktionierende Kloster wurde in die UNESCO-Liste aufgenommen.
Außerdem werden Sie Höhlen mit Mumien der Mönche besuchen, sowie das Museum für Historische Schätze, das Miniatur-Museum und den Glockenturm sehen. Vom Glockenturm aus genießen Sie den atemberaubenden Blick auf die goldenen Kuppel der Klosteranlage und den Fluss Dnjepr.

13:00 Mittagspause (Mittagessen nicht im Preis inkl.)

Ausflug zum 2.Weltkrieg-Museum. Hier gibt es mehr als 15.000 Tausend Ausstellungsgegenstände in rund 16 Sälen und zusätzlich ein Freiluftmuseum. Hier sehen Sie u.a. militärische Ausrüstung und Waffen (u.A. Hubschrauber und Kampfflugzeuge) aus der damaligen Zeit. Außerdem stoppen wir bei der 102 m-hohen Mutter-Heimat-Statue; sie wiegt 500 Tonnen und ist eine der höchsten Statuen der Welt. Gewidmet ist sie dem Sieg der sowjetischen Streitkräfte im Großen Vaterländischen Krieg; eingeweiht wurde die Statue vom Parteichef Leonid Breschnew am 9. Mai 1981.

16:00 Rückfahrt zum Hotel. Zeit zur freien Verfügung und Übernachtung in Kiew in der gewählten Hotelkategorie.

Tag 3: Freiluftmuseum Pirogovo (optional)

Nach dem Frühstück Zeit zur freien Verfügung und optionale Touren. Wir empfehlen Ihnen einen Ausflug in das Freiluftmuseum Pirogovo (4 Stunden). Das ethnografische Freilichtmuseum am südlichen Stadtrand von Kiew bietet einen interessanten Einblick in die Geschichte und Kultur der Ukraine heute und damals mit vielen Holzbauwerken. Hier finden Sie über 300 architektonische Beispiele aus allen Teilen der Ukraine; u.A. einige Windmühlen, Alltagsgegenstände (über 40.000 Exponate, z.B. Kostüme, Teppiche, Keramik, Musikinstrumente, Gemälde etc.)

Tag 4: Heimreise

Buffet-Frühstück im Hotel, Check out und Transfer zum Flughafen für den Rückflug.

Im Preis inklusive:

  • 3 Übernachtungen mit Frühstück in der gewählten Hotelkategorie im Doppelzimmer (Einzelzimmer gegen Aufpreis)
  • deutschsprachige Reiseleitung (individuell)
  • Ausflüge und Transfers laut Programm (Stadtrundfahrt, Sophienkathedrale, Höhlenkloster, Miniatur-Museum, Museum für Historische Schätze)
  • Eintritte laut Programm

Garantierte Durchführung ab: 1 Person/en

Anfrage

Ihre individuellen Reisewünsche:
Ihr gewünschtes Reiseanfangsdatum:   

Anzahl Mitreisende:




Beratung und Buchung telefonisch unter 040/8969090 oder per E-Mail.

» Rechtlicher Hinweis:
Vor Buchung dieser Reise möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einige Länder bestimmte Visa- und Einreisebestimmungen haben und eine Buchung ohne Visum teilweise nicht möglich ist.
Go East Reisen verfügt über einen eigenen Visumservice und ist bei der Visumbeschaffung gerne behilflich. Bei Buchung der Reise werden Ihnen die detaillierten Visum- und Einreisebestimmungen mitgeteilt.
Am Urlaubsort gebuchte Ausflüge sind Fremdleistungen anderer Unternehmen und keine Bestandteile der von Ihnen gebuchten Pauschalreise!
Sofern nicht ausdrücklich in der Reisebeschreibung erwähnt, sind unsere Reisen nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Wir vermitteln diese Ausflüge ausdrücklich im fremden Namen und haften daher nur eingeschränkt als Vermittler im Rahmen unserer Haftungsbeschränkung Ziff. 11.1 bis 11.4. der Reisebedingungen.