PKW-Rundreise nördliches Ostpreußen

Preise ab: 709,- € pro Person
Gültigkeit: 2021
Mindestteilnehmerzahl: 2 Person/en
Dauer: 10 Tage

PKW-Rundreise nördliches Ostpreußen, 10-tägige Rundreise privat und individuell ab/bis Klaipeda (inkl. Fähre ab/bis Kiel), Hotels und ausführliche Infomaterial, Routenbeschreibung und GPS-Daten

Reisebeschreibung:

Autorundreise nördliches Ostpreußen

Kaliningrader Gebiet

Das heutige Kaliningrader Gebiet ist eine geschichtsträchtige Region. Alte Ordensburgen, wunderschöne, wenn auch teils vernachlässigte Backsteinkirchen und Gutshöfe, verwunschene Ortschaften – eine Reise durch das alte Ostpreußen ist eine Reise durch die Geschichte, deren deutsche Spuren noch heute allgegenwärtig sind. Die deutschen Namen der Städte und Dörfer – etwa Königsberg, Insterburg, Cranz, Rauschen oder Tharau – wurden ab 1946 durch russische Namen ersetzt. Doch die alten Namen wurden nicht vergessen. Gleichzeitig ist es eine Reise zu wunderschönen, unberührten Landschaften: Alleen, die durch die hügelige Weite der Wiesen und Felder führen, die bernsteinreiche Samlandküste und die Dünenlandschaft der Kurischen Nehrung.

Bitte beachten Sie, dass diese Reise inklusive der Fähranreise ab/bis Kiel und Pkw-Transport auf der Fähre angeboten wird, sodass Sie Ihr eigenes Fahrzeug nutzen können.

Reiseverlauf:

1.    Tag: Anreise
Einschiffung in Kiel und Abfahrt in Richtung Baltikum. Übernachtung an Bord.

2. Tag: Klaipeda
Ankunft in Klaipeda (ca. 18.00 Uhr) und Gelegenheit zu einem ersten Spaziergang durch die historische Altstadt. Übernachtung in Klaipeda.

3. Tag: Klaipeda – Nida (ca. 50 km)
Zunächst habe Sie Zeit für Entdeckungen in Klaipeda (Memel). Schlendern Sie doch zum Theaterplatz mit dem berühmten Ännchen-von-Tharau-Brunnen, zur alten Post oder einfach entlang der für das Baltikum ungewöhnlichen Fachwerkhäuschen. Dann setzen Sie per Fähre auf die Kurische Nehrung über. Auf Ihrem Weg nach Nida (Nidden) können Sie in dem alten Fischerdorf Juodkrante (Schwarzort) Halt zu machen und den “Hexenberg“ zu besuchen. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich die Sehenswürdigkeiten Nidas: Das Thomas-Mann-Haus auf dem Schwiegermutterberg erlaubt nicht nur einen herrlichen Blick auf das Haff, sondern gibt auch einen Eindruck von der Arbeit und dem Leben des deutschen Schriftstellers. Die alte evangelische Kirche und der umliegende Kurenfriedhof zeugen von der Lebensweise der früheren Einwohner. Übernachtung in Nida.

4. Tag: Nida – Kaliningrad (ca. 80 km)
Weiter geht es über die russische Grenze in Richtung Kaliningrad (Königsberg). Unterwegs können Sie die Orte im russischen Teil der Kurischen Nehrung besuchen. Hier liegen die Nehrungsdörfer Morskoje (Pillkoppen), Rybatschi (Rossitten) und Lesnoi (Sarkau). In Rybatschi befindet sich die älteste Vogelwarte der Welt. Übernachtung in Kaliningrad.

5. Tag: Kaliningrad
Gelegenheit zu einer Stadtbesichtigung. Kaliningrad (Königsberg) ist eine Stadt mit Geschichte: Zu den aus deutscher Zeit erhaltenen Sehenswürdigkeiten zählt vor allem der rekonstruierte Königsberger Dom. Aber auch viele weitere Stationen wie z.B. die alte Börse, die Luisenkirche (heute ein Puppentheater), die alten Stadttore und das Dramentheater sind sehenswert. Übernachtung in Kaliningrad.

6. Tag: Samlandküste (ca. 120 km)
Heute haben Sie Zeit für die Erkundung der Samlandküste. Sie fahren zunächst in das grüne Seebad Swetlogorsk (Rauschen). Der Ort ist für die hübschen Holzvillen, die Promenade, den langen Strand und die Steilküste bekannt und ist ein beliebtes Touristenziel. Weiter geht es nach Jantarny (Palmnicken) mit dem einzigen Bernsteintagebau der Welt. Ein Museum vermittelt Informationen über das fossile Harz. Über Russkoje (Germau) – wo sowohl von russischer als auch von deutscher Seite den hier Gefallenen des Zweiten Weltkrieges gedacht wird – und Primorsk (Fischhausen) fahren Sie zurück nach Kaliningrad. Übernachtung in Kaliningrad.

7. Tag: Kaliningrad – Polessk – Matrossowo – Tschernjachowsk (ca. 160 km)
Heute unternehmen Sie einen Ausflug an das Kurische Haff, das hier im südlichen Bereich eine Breite von über 40 Kilometern erreicht. Zunächst geht es nach Polessk (Labiau) an der Deima. Entlang des “Großen Friedrichsgrabens“ erreichen Sie das verträumte Dörfchen Matrossowo (Gilge) am gleichnamigen Fluss. Über Saalau mit der Ordensburgruine geht es zum Gestüt Georgenburg – hier wird noch heute die Tradition der Trakehner-Zucht gepflegt – und dann nach Tschernjachowsk (Insterburg), wo die Ruine der Burg einen Besuch wert ist. Engagierte Künstler haben hier eine kleine Ausstellung arrangiert. Übernachtung in Tschernjachowsk.

8. Tag: Tschernjachowsk – Neman – Sowetsk (ca. 80 km)
Sie fahren über Schilino (Schillen) in Richtung Norden, an die Grenze zu Litauen. In Neman (Ragnit) beeindruckt die Ruine der Ordensburg. Tilsit, das heute Sowetsk heißt, können Sie auf einem Spaziergang erkunden. Bekannt ist vor allem das erhaltene barocke Portal der Königs-Luisen-Brücke, die sich hier über die Memel spannt. Übernachtung in Sowetsk.

9. Tag: Sowetsk – Silute – Klaipeda (ca. 150 km)
Sie überqueren die Grenze und fahren durch das südliche Litauen zurück Richtung Klaipeda (Memel). Unterwegs haben Sie die Möglichkeit für Zwischenstopps im beschaulichen Memelland. Silute (Heydekrug) oder die malerische Flussinsel Rusne (Russ) im Memeldelta könnten Stationen Ihrer heutigen Tour sein. Fahrt zum Fährhafen, Einschiffung und Abfahrt in Richtung Deutschland (ca. 22.00 Uhr). Übernachtung an Bord.

10. Tag: Ankunft in Kiel
Nach einem Tag auf der Ostsee erreichen Sie den Fährhafen in Kiel (ca. 17.00 Uhr), wo Ihre Reise endet.

Im Preis inklusive:

  • Fährpassagen Kiel – Klaipeda – Kiel in einer 2-Bett-Kabine innen (Etagenbetten) mit Dusche/WC (ohne Bordverpflegung)
  • PKW Transport auf der Fähre
  • 7 Übernachtungen im Hotel der gewählten Kategorie in Zimmern mit Bad o. Dusche/WC
  • Frühstück
  • Grenzamtsgenehmigung für Kaliningrad
  • Routenbeschreibung und GPS-Daten
  • Informations- und Kartenmaterial
  • ein Reisebuch pro Zimmer

Anreise
Die Reise wird inklusive Fähranreise ab/bis Kiel und der Transfers vom Fährhafen zum Hotel und zurück angeboten.

Verpflegung auf den Fähren
Auf den Fähren werden in den bordeigenen Restaurants Mahlzeiten angeboten – zahlbar vor Ort.
Bei manchen Fährverbindungen bieten wir vorab buchbare Mahlzeitenpakete an. Diese finden Sie dann unter den fakultativen Leistungen im Preisteil der Reise und sind nur unmittelbar im Zusammenhang mit der Reise buchbar, eine nachträgliche Zubuchung ist nicht möglich.

Visa-Registratur
Bitte beachten Sie, dass manche Hotels in Russland eine Gebühr für die Visa-Registratur berechnen, die vor Ort zu zahlen ist.

Besondere Vorschriften in Kaliningrad
Grenznahe Gebiete des Kaliningrader Gebietes unterliegen strengen Bestimmungen: Wer hier nicht nur durchreisen, sondern sich auch aufhalten möchte, der muss vorab eine sogenannte Grenzamtsgenehmigung einholen. Diese wird benötigt für Aufenthalte in einer Zone von etwa 8 km zur Grenze, außerdem für das Samland, die Rominter Heide und die Elchniederung.
Bei Reisen, die laut Reiseverlauf eine solche Grenzamtsgenehmigung bedürfen, kümmern wir uns selbstverständlich automatisch darum. Sollten Sie aber “außer der Reihe“ einen Halt oder eine Besichtigung in dieser Zone planen, lassen Sie uns dies bitte unverzüglich wissen, damit wir die Genehmigung für Sie einholen können (gegen Gebühr).

Einreisebestimmungen baltische Staaten
Die baltischen Länder Estland, Lettland und Litauen gehören zur EU und sind Mitglieder des Schengen-Raumes. Für die Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen Personalausweis oder Reisepass jeweils mit ausreichender Gültigkeit. Andere Staatsangehörige erkundigen sich bitte bei der betreffenden Botschaft. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument, die Eintragung im Pass der Eltern wird nicht mehr akzeptiert.
Nähere Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt auf www.auswaertiges-amt.de *
Bitte beachten Sie, dass Sie für die Einhaltung der Einreisevorschriften selbst verantwortlich sind.

Einreisebestimmungen Kaliningrader Gebiet
Für die Einreise ins Kaliningrader Gebiet, das zur Russischen Föderation gehört, benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass mit ausreichender Gültigkeit (geplante Aufenthaltsdauer + sechs Monate), ein Visum und eine Reisekrankenversicherung, die auch Reisen nach Russland abdeckt.
Seit Juli 2019 können deutsche Staatsangehörige mit einem kostenfreien e-Visum ins Kaliningrader Gebiet einreisen. Dies ist möglich für Aufenthalte von bis zu acht Tagen. Das e-Visum kann frühestens 20 Tage und spätestens vier Tage vor der geplanten Einreise online beantragt werden. Alle Daten inklusive Foto werden von Ihnen auf dem Portal des russischen Konsulats hochgeladen. Der Antrag wird von Ihnen in Eigenregie ausgefüllt, für die Richtigkeit der Angaben sind Sie selbst verantwortlich. Nähere Informationen zum genauen Prozedere erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung/Rechnung.
Sie haben alternativ die Möglichkeit, über uns ein herkömmliches und kostenpflichtiges Visum zu beantragen, das Ihnen vorab ausgestellt wird (Bearbeitungszeit etwa vier Wochen). Dieses können Sie im Preisteil auswählen.
Für längere Aufenthalte oder für Reisen mit doppelter Ein-/Ausreise benötigen Sie in jeden Fall ein herkömmliches, kostenpflichtiges Visum, ein e-Visum ist dafür nicht nutzbar.
Bitte beachten Sie, dass Sie für die Einhaltung der Einreisevorschriften selbst verantwortlich sind und dass sich die Einreisebestimmungen jederzeit ändern können.
Andere Staatsangehörige erkundigen sich bitte bei der betreffenden Botschaft. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument, die Eintragung im Pass der Eltern wird nicht mehr akzeptiert.www.auswaertiges-amt.de *

Barrierefreiheit
Bitte beachten Sie, dass die Reise für Menschen mit körperlichen Einschränkungen nicht oder nur bedingt geeignet ist.

Gesundheitsbestimmungen
Bitte kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bezüglich einer Impfberatung für das Zielgebiet.
Bitte lesen Sie die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes auf www.auswaertiges-amt.de *

Zahlungs- und Stornomodalitäten

Reiseveranstalter dieser Reise: Schnieder Reisen, Cara Tours GmbH. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Schnieder Reisen, Cara Tours GmbH.


Garantierte Durchführung ab: 2 Person/en

Anfrage

Ihre individuellen Reisewünsche:
Ihr gewünschtes Reiseanfangsdatum:   

Anzahl Mitreisende:




Beratung und Buchung telefonisch unter 040/8969090 oder per E-Mail.

» Rechtlicher Hinweis:
Vor Buchung dieser Reise möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einige Länder bestimmte Visa- und Einreisebestimmungen haben und eine Buchung ohne Visum teilweise nicht möglich ist.
Go East Reisen verfügt über einen eigenen Visumservice und ist bei der Visumbeschaffung gerne behilflich. Bei Buchung der Reise werden Ihnen die detaillierten Visum- und Einreisebestimmungen mitgeteilt.
Am Urlaubsort gebuchte Ausflüge sind Fremdleistungen anderer Unternehmen und keine Bestandteile der von Ihnen gebuchten Pauschalreise!
Sofern nicht ausdrücklich in der Reisebeschreibung erwähnt, sind unsere Reisen nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Wir vermitteln diese Ausflüge ausdrücklich im fremden Namen und haften daher nur eingeschränkt als Vermittler im Rahmen unserer Haftungsbeschränkung Ziff. 11.1 bis 11.4. der Reisebedingungen.