Wanderreise Kaukasus Georgien und Armenien

Preise ab: 1590,- € pro Person
Gültigkeit: 2023
Mindestteilnehmerzahl: 2 Person/en
Dauer: 11 Tage

Eine Wanderreise durch Georgien und Armenien führt Sie über die alten Pfade der Großen Seidenstraße. Moderate Wanderungen, Gepäcktransport, komfortable Unterkunft sorgt für eine gelungene Reise.

Reisebeschreibung:

Wanderreise Kaukasus Georgien und Armenien

In Georgien werden Sie Uralte Klöster und Kirchen sowie die Tradition des Weinanbaus und handwerklicher Künste kennenlernen. Armenien – das “Land der Steine” und das älteste christliche Land der Welt, liegt im Kaukasus im Bergland zwischen Aserbaidschan, Georgien, dem Iran und der Türkei. Während Ihrer Wanderungen mit der erfahrenen deutschsprachigen Reiseleitung lernen Sie diese beiden faszinierenden Länder hautnah kennen. Unsere Experten beraten Sie gerne bei Ihrer Reiseplanung, sie haben diese Länder bereits selbst bereist. Diese Reise führen wir individuell ab 2 gemeinsam Reisenden Personen durch.

Georgien Kutaisi
Unsere Kolleginnen Sophie Yuan Szech, li. und Christina Grupe während Ihrer Georgien Reise

1. Tag: Abflug aus Deutschland (nicht im Preis inklusive, buchen wir gerne zum tagesaktuell günstigsten Tarif hinzu)

2. Tag: Tbilissi
Ankunft am frühen Morgen in Tbilissi und Transfer zum Hotel. Nach einem Frühstück beginnt Ihre Stadtbesichtigung der Alt- und Neustadt. Die Stadt hat viele alte Sehenswürdigkeiten zu
bieten. Alle interessanten Baudenkmäler in der Altstadt liegen nahe zusammen, so daß diese leicht durch einen kurzen Spaziergang erreichbar sind. Zunächst Besichtigung der Altstadt mit der Metechi Kirche (13.Jh.) und dem Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Von hier hat man einen Blick auf den Fluß Mtkwari, die Altstadt und die Umgebung Tbilissis. Fahrt mit der Seilbahn zur Narikala Festung. Vorbei an den Schwefelbädern, die abends fakultativ besucht werden können, zur Synagoge (Fotostop) und zur Hauptkirche, der Sioni Kathedrale, in der das Weinrebenkreuz der heiligen Nino, sie christianisierte Georgien, aufbewahrt wird. Weiter zur Antschischati Kirche (6.Jh.), der ältesten Kirche der Stadt. Übernachtung in Tbilissi im Hotel. (F/-/-)
3. Tag: Tbilissi-Mzcheta-Gergeti Kirche-Stephantsminda
Frühmorgen Fahrt nach Mzcheta und Besichtigung der alten Haupstadt und des religiösen Zentrums Georgiens (UNESCO Welterbe) mit der Dschwari Kirche (6.Jh.) und der Swetizchoveli Kathedrale (11.Jh.). Weiterfahrt entlang der Georgischen Heerstraße über den Kreuz Pass nach Stephantsminda. Die Fahrt führt durch ein landschaftlich sehr reizvolles Gebiet in höhere Lagen des großen Kaukasus. Von Stephantsminda führt eine Wanderung zu der auf 2.170 m hoch gelegenen Gergeti Dreifaltigkeistkirche (14.Jh.) (3 ½ Stunden, teilweise unbefestigter Weg).
Wenn das Wetter mitspielt, kann man einen Blick auf einen der höchsten Gletscher im Kaukasus – den Kasbeg (5.047 m) erhaschen. Abendessen und Übernachtung in Stephantsminda (1700m) im Hotel. (F/-/A)
4. Tag: Stephantsminda-Dschuta-Tschauchebi Berg-Dschuta-Gudauri
Am Morgen Fahrt durch das Sno Tal bis zum einmaligen Dorf Dschuta, das 6-7 Monate im Jahr von der gesamten Welt abgerissen ist und sein urwüchsiges Dasein pflegt. Von hier aus beginnt die Wanderung und man hat die Möglichkeit den eindruckvollen Berg Tschauchebi (2550m) zu sehen. Weiterfahrt nach Gudauri. Abendessen und Übernachtung in Gudauri im Hotel. Rauf und runter 680m. Wanderzeit: 3-4 Stunden. (F/-/A)
5. Tag: Gudauri-Chada Tal-Tbilissi
Heute wartet im Chada Tal eine besonders schöne Wanderung auf uns. Wir wandern auf den bunten Wiesen, die man im Sommer mit den besonders geschmackvoll gewebten Teppichen vergleichen kann. Neben den zahlreichen endemischen Pflanzen, entdecken Sie hier auch wilde Orchideen, gelbe Azaleen, schwarze Tulpen und Enzian. Unterwegs begegnen uns die Ruinen von mittelalterlichen Wehrtürmen, die in der Vergangenheit eine geschlossene Kette bildeten. Anschließend Weiterfahrt nach Tbilissi. Wenn es gewünscht ist, kann man unterwegs
noch die Burg Ananuri besichtigen. Abendessen in einem Restaurant. Übernachtung in Tbilissi im Hotel. Rauf 100 m. runter 850 m. Wanderzeit 5-6 Stunden. (F/Picknick/A)
6. Tag: Tbilissi-Sadachlo(Grenze)-Haghpat-Sanahin-Jenokavan
Fahrt zur armenisch-georgischen Grenze bei Sadachlo. Guide- und Transportwechsel an der Grenze. Weiterfahrt nach Armenien. Auf der armenischen Seite begrüßt Sie Ihre armenische Reiseleitung. Anschließend Weiterfahrt nach Sanahin (1.060 m), wo Sie zunächst das Kloster Sanahin (10. Jh., UNESCO Weltkulturerbe) besichtigen. Danach starten Sie zu einer Wanderung zu einem weiteren UNESCO-Weltkulturerbe, dem Kloster Haghpat (10.-13. Jh.). Übernachtung in einem Hotel in Jenokavan. Anstieg & Abstieg 200 m, Gehzeit: ca. 3 Stunden. (F/Picknick/A)
7. Tag: Jenokavan-Lastiver-Dilijan
Frühstück im Hotel. Heute unternehmen Sie eine Wanderung von Jenokavan bis Lastiver. Lastiver ist eine 100 Meter tiefe Schlucht, die mit dichtem Wald bedeckt ist und sich im Nordosten Armeniens am Rande von Yenokavan befindet. In der Schlucht gibt es mehrere Höhlen mit einigen Felszeichnungen. Einige sind nicht leicht zugänglich. Der Weg beginnt am Ferienort Apaga, vorbei am Khachaghbyur-Fluss und endet bei den Lastiver-Wasserfällen. Weiterfahrt nach Dilijan – benannt als “Die Armenische Schweiz. Übernachtung in Dilijan.
Anstieg 135 m, Abstieg 370 m, Gehzeit 4 Stunden. (F/Picknick/A)
8. Tag: Dilijan-Parz See-Sevan-Jeghegnadzor
Frühstück im Hotel. Der Tag startet mit dem Transfer zum Parz Lich, einem kleinen See im Dilijan-Nationalpark. Dieser ist für seine ruhigen Seen, malerischen Hügel und idyllischen Dörfer bekannt. Wanderung von dem Parz Lich nach Goschawank . In Goschawank erwartet Sie das Kloster, das – je nach Jahreszeit – inmitten blühender Wiesen zum Besuch einlädt. Hier finden Sie die schönsten armenischen Steinkreuze aus dem 13. Jahrhundert. Abfahrt an den Sevansee, der der zweitgrößte Süßwassersee der Welt ist, und Besuch des Klosters Sevan auf der Halbinsel aus dem 9. Jahrhundert. Bootsfahrt auf dem Sevan See (20-30 Min.). Weiterfahrt nach Jeghegnadzor. Übernachtung in Privatunterkunft in Jeghegnadzor. Anstieg 250 m, Abstieg 300 m, Gehzeit 3 Stunden. (F/Picknick/A)
9. Tag: Jeghegnadzor-Yeghegis-Smbataberd-Old Bridge Weingut-Noravank-Jerewan
Nach dem Frühstück Abfahrt ins Yegheghis-Tal. Beginn der Wanderung zur Festung Smbataberd, einer der eindrucksvollsten naturhistorischen Stätten von Vayots Dzor, mit malerischen Ruinen am Berghang und im Hintergrund die Täler des Kleinen Kaukasus. Die Wanderung führt weiter zum Kloster Tsakhats Qar aus dem 10. Jahrhundert. Ein Kloster, das, obwohl klein und teilweise in Trümmern, mit seinen beiden Kirchen von großer Schönheit und Interesse ist. Weiter besuchen Sie die kleine Familien-Weinfabrik “Old Bridge”, wo sie
Weindegustation mit dem bekannten Ziegenkäse haben. Old Bridge ist ein Mikro-Weingut, das Areni-Wein mit hoher Qualität produziert. Sie sind auch die führenden Ziegenzüchter in Armenien. Sie fahren weiter zum Kloster Noravank (9 – 14 Jh.), welches sich über der Schlucht des Flusses Ghnischik befindet. Rückfahrt nach Jerewan. Übernachtung in Jerewan. Anstieg & Abstieg 470 m, Entfernung: ca. 14 km./6-7 Stunden. (F/Picknick/A)
10. Tag: Jerewan-Trekking zum Berg Aragats-Jerewan
Frühstück im Hotel. Fahrt zum Berg Aragats – der höchste Berg Armeniens (4095 m). Hier steigen Sie zum Südgipfel auf (3887m). Picknick Mittagessen. Optionaler Aufstieg zur  Westspitze. (4005 m). Rückfahrt nach Jerewan. Übernachtung im Hotel in Jerewan. Anstieg & Abstieg 600 m, Gehzeit: 6-7 Stunden, 12 km. (F/Picknick/A)
11. Tag: Jerewan-Geghard-Goght-Garni-Jerewan
Frühstück im Hotel. Fahrt zum Kloster Geghard, welches in der UNESCO- Weltkulturerbeliste eingetragen ist. Nach der Besichtigung des Klosters Fahrt zum Dorf Goght und Wanderung bis zum Tempel Garni aus dem 1. Jahrhundert. Der Tempel ist der einzig erhaltene heidnische Tempel in Kaukasus. Rückfahrt nach Jerewan. Übernachtung in Jerewan. Anstieg 280 m, Abstieg 110 m, Gehzeit 2,5 – 3 Stunden. (F/Picknick/A)
12. Tag: Abflug
Transfer zum Flughafen. Abflug

Im Preis inklusive:

  • Unterbringung in Hotels 3-Sterne in Doppelzimmern inkl. Frühstück
  • Transfers mit einem Auto, Minivan oder Minibus je nach der Gruppengröße
  • Verpflegung Vollpension: 10  Frühstück, 10 x Picknick-Mittagessen, 10 x Abendessen
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Wo nötig, lokale Wander- und Trekkingguides in Armenien
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • Weinverkostung mit Ziegenkäse
  • Bootsfahrt auf dem Sevan See
  • Mineralwasser während der Busfahrten

Nicht im Preis inklusive sind Flug An- und Abreise, Getränke, persönliche Ausgaben und Trinkgelder, Reiseversicherungen, ggfs. Foto- und Filmgebühren, ggfs. Visum.



Anfrage

Ihre individuellen Reisewünsche:
Ihr gewünschtes Reiseanfangsdatum:   

Anzahl Mitreisende:


Reise-Extras (Preis pro Person)

Reise-Zuschlag: Preis p.P.: Buchen:
Einzelzimmerzuschlag 385,- €



Beratung und Buchung telefonisch unter 040/8969090 oder per E-Mail.

» Rechtlicher Hinweis:
Vor Buchung dieser Reise möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einige Länder bestimmte Visa- und Einreisebestimmungen haben und eine Buchung ohne Visum teilweise nicht möglich ist.
Go East Reisen verfügt über einen eigenen Visumservice und ist bei der Visumbeschaffung gerne behilflich. Bei Buchung der Reise werden Ihnen die detaillierten Visum- und Einreisebestimmungen mitgeteilt.
Am Urlaubsort gebuchte Ausflüge sind Fremdleistungen anderer Unternehmen und keine Bestandteile der von Ihnen gebuchten Pauschalreise!
Sofern nicht ausdrücklich in der Reisebeschreibung erwähnt, sind unsere Reisen nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Wir vermitteln diese Ausflüge ausdrücklich im fremden Namen und haften daher nur eingeschränkt als Vermittler im Rahmen unserer Haftungsbeschränkung Ziff. 11.1 bis 11.4. der Reisebedingungen.