Nordkorea: Sehenswürdigkeiten in Pjöngjang

Großmonument Mansudae

Die beiden 20 Meter hohen Bronzestatuen von Kim Il-Sung und Kim Jong-Il flankiert von Figurengruppen-Reliefs,
bestehend aus Arbeitern, Soldaten, Bürgern u.a. – täglich geöffnet
Schülerpalast
Besichtigung mit einer Aufführung. Kompetenzzentrum außerhalb des Lehrplans mit Studienräumen und
Kinderaufführungen. Pjöngjang besitzt zwei Paläste; – von Dienstag bis Donnerstag geöffnet

Kimilsungia und Kimjongilia – Blumenausstellung

Ausstellungen der beiden Blumen, die anlässlich der Geburtstage von Kim Il-Sung und Kim Jong-Il gezüchtet wurden.
Diverse Unternehmen und Gruppen beteiligen sich am Wettbewerb der besten Blumenausstellung.
– um und am 16. Februar und 15. April geöffnet

Mansudae Kunststudio

Das Mansudae Kunststudio ist Pjöngjangs Kunstproduktionszentrum, in dem die meisten Skulpturen,
Mosaike und Ölgemälde entstehen, die in und um die nordkoreanische Hauptstadt zu sehen sind.
Während der Besichtigung in der Galerie besteht die Möglichkeit, Kunsthandwerk und Keramik käuflich zu erwerben.

Triumphbogen

Der 60 Meter hohe Triumphbogen aus weißem Granit wurde 1982 anlässlich des 70ten Geburtstags von Kim Il Sung
errichtet. Das beeindruckende Mosaik zeigt die Rückkehr von Kim Il-Sung 1945 nach Pjöngjang.
– täglich geöffnet

Museum über den Vaterländischen Befreiungskrieg (Koreanisches Kriegsmuseum)

Gigantische Museumsausstellung Nordkoreas über die Ereignisse des Koreanischen Krieges, bedeutend für das
Verständnis des Landes heute. – am Wochenende geöffnet

Die USS Pueblo

Relikt aus dem Kalten Krieg. Das Schiff der United States Navy USS Pueblo wurde 1968 durch die nordkoreanische
Marine gekapert und befindet sich als Trophäe im Besitz Nordkoreas. – täglich geöffnet

Mangyondae Geburtshaus

Geburtsort des Präsidenten Kim Il Sung, traditionelles Haus, im Grünen gelegen. – täglich geöffnet

Moranbong Park

Pjöngjangs schönster, zentral gelegener Park, sehr beliebt bei für Wochenend- und Picknickausflüge.
In dem größten Naherholungsgebiet befinden sich mehrere Pavillons und historische Relikte wie der
Freundschaftsturm der Länder Nordkorea und der damaligen Sowjetunion.– täglich geöffnet, sonntags und an Feiertagen besonders für einen Besuch geeignet, um mit einheimischen Bürgern in Kontakt zu kommen.

Kumsusan – Palast

Der Sonnenpalast, ehemals Amtssitz des nordkoreanischen Staatsoberhauptes Kim Il Sung, ist heute dessen Mausoleum.
Auch der Leichnam von Kim Jong-Il wird dort aufbewahrt.
Beim Besuch wird klassische Kleidung empfohlen. Männer sollten eine Krawatte tragen. – Jeden Sonntag und Donnerstagmorgen geöffnet.

Friedhof der Revolutionshelden

Die Gedenkstätte befindet sich auf einem Hügel und umfasst Dutzend Bronzebüsten derer, die am Befreiungskrieg
gegen Japan teilgenommen haben. – täglich geöffnet

Kim Il Sung Platz

Pjöngjangs größter Platz im Herzen der Stadt mit einem Portrait des Präsidenten Kim Il Sung.
Der monumentale Platz wird für repräsentative Zwecke wie Paraden genutzt. – täglich geöffnet

Juche-Turm

150 Meter hohes Monument der Chuch’e-Ideologie. Der Turm bietet einen Panoramablick über ganz Pjöngjang.
Kosten für den Aufzug (5 EUR). – täglich geöffnet

Einkaufen in der Buchhandlung oder Briefmarkenshop

Eine sehr gute Gelegenheit, Souvenirs zu kaufen, Bücher, Briefmarken, T-Shirts and vieles mehr. – täglich geöffnet

War Victory Monument Park

Gigantische Bronzestatue der Siegersoldaten schaut auf den weiten Platz, flankiert von Statuen der Schlachten
im Koreanischen Krieg – täglich geöffnet

Pjöngjangs Metro

Die tiefste Metro weltweit; Mosaike und Kronleuchter schmücken die Metrostationen.
Sehenswert sind u.a. die sechs Stationen der Chollima-Linie – täglich geöffnet.

Denkmal für die Parteigründung

Hammer, Sichel und der Schreibpinsel bilden das Emblem der Arbeiterpartei – täglich geöffnet.

Mansudae Fontänenpark

Wasserpark mit diversen Fontänen und Skulpturen; sehr beliebt bei Hochzeitspaaren – täglich geöffnet

Pjöngjangs Zirkus

Die Zirkusaufführung dauert 1 Stunde und ist sehr unterhaltsam.
Das Programm beinhaltet Clowns, Trapezkünstler, Jongleure und vieles mehr. Pjöngjang verfügt über zwei Zirkusse:
den militärischen Zirkus (ohne Tiere) und den staatlichen Zirkus – Öffnungszeiten beachten (20 EUR).

Jahrmärkte Mangyongdae / Kaeson / Taesongsan/ Rungnado

Pjöngjangs wichtigste Jahrmärkte; eine sehr gute Gelegenheit, in Kontakt mit Einheimischen zu treten –
Sonntags und an Feiertagen geöffnet. Der Kaesoner Jahrmarkt ist nur abends geöffnet, täglich ausgenommen montags (Eintritt: 1 EUR)

Koreanisches Filmstudio

Hier werden revolutionäre und historische epische Filme für das staatliche Fernsehen und Kino gedreht.
Besichtigung von Modellen unterschiedlicher Länder und Epochen lohnenswert. werktags geöffnet

Wiener Café

Befindet sich auf Kim Il Sung Platz im Herzen der Stadt und eignet sich gut für eine Kaffeepause. Eines der seltenen Fälle eines europäischen Betriebs in Nordkorea.

Diplomatischer Club

Neu renovierter Komplex mit Restaurant, Schwimmbad, Bar, Karaoke und vielem mehr.

Koreanisches Revolutionsmuseum

Das Museum zeigt Ausstellungen über den Kampf gegen die Japaner von 1905 bis 1945; Relikte aus dieser Zeit, Mappen, Panoramen, etc.

– werktags geöffnet

Spaziergang am Ufer des Flusses Taedong vom Kim Il Sung Platz

Ein netter Bummel am westlichen Ufer entlang

Koreanische Kunstgalerie

auf dem Kim Il Sung Platz gelegen, zeigt die Galerie Ausstellungen vom vierten Jahrhundert bis hin zu modernen sozialistischen Werken des Realismus. – werktags geöffnet

Pjöngjangs Krankenhäuser

Entbindungskrankenhaus und das Allgemeine Kim Manyu Krankenhaus mit Operationssälen. – täglich geöffnet

3 Revolutionsausstellungen

Unterschiedliche Ausstellungshallen zeigen die Errungenschaften der technischen, ideologischen und Kulturrevolution.

– werktags geöffnet

Mittelschulen

Kurze Tour in Moranbong, der Schule des 9. Juni, der Kang Bang Suk Mittelschule (NEU!) mit Besichtigung der Klassenräume. Den Ausflug rundet eine charmante, kleine Aufführung ab. – werktags nachmittags geöffnet.

Pyolmuri Coffee Shop

Pjöngjangs erstes ausländisches Café – täglich geöffnet (gewöhnlich nach einem Feiertag geschlossen)

Große Studienhalle des Volkes
große Bibliothek mit einem großartigen Blick auf den Kim Il Sung Platz / das öffentliche Universitätsgebäude wurde im traditionellen koreanischen Stil gebaut.

– werktags geöffnet

Taedonggang Nr. 3 Bar

Befindet sich in der Nähe des Juche-Turmes – täglich geöffnet (Essen und Trinken möglich)

Bowlingcenter „Goldener Weg“

Hier treffen sich die Pjöngjanger, um gemeinsam zu spielen – täglich geöffnet, am besten eignet sich ein Besuch am Sonntagnachmittag (2,5 EUR pro Spiel)

Museum der Parteigründung

Der Bau beherbergte ursprünglich das zentrale Parteikomitee nach der Gründung 1945.

Beinhaltet einen Besuch des Arbeitsbüros von Kim Il Sung – werktags geöffnet.

Metro – Museum (Underground Revolution Museum)

Riesiges Museum mit einer großen Anzahl an Räumen mit vielen Informationen über die Metro – werktags geöffnet.

Koreanisches historisches Museum

Mit Artefakten aus unterschiedlichen Dynastien Koreas wie Koryo, Koguryo, Shilla.

Geht zurück auf die neolitische Zeit – werktags geöffnet

Koreanisches Folkloremuseum

Beinhaltet Ausstellungen zur traditionellen Küche, Agrikultur und Kleidung.

– werktags geöffnet

Das Kim Il Sung Universitätsmuseum

Die Alma mater des Kim Jong Il ist heute ein Museum, das dessen Studienfächern gewidmet ist. (Die neue Universität befindet sich direkt nebenan). Hier können die Besucher sehen, wo Kim Jong Il während seines Studiums gesessen und gelernt hat. – werktags geöffnet.

Grab des Königs Tongmyong

Rekonstruiertes Grab des Gründerkönigs der Koguryo-Dynastie, eingebettet in pittoresker, ländlicher Umgebung

Grab des Königs Tangun

Monolitisches rekonstruiertes Grab des mystischen Königs und des Gründers der koreanischen Nation. – täglich geöffnet.

Alte Stadtmauern und Tore

Relikte aus der Pjöngjang-Geschichte zur Zeit der Mauerstadt, einige davon rekonstruiert. – täglich geöffnet

Pjöngjangs Stickerei Institut

Am Fuße des Ryugyong Hotels (105stöckige Pyramide) gelegen, zeigt das Institut die koreanische Nadelarbeit. – täglich geöffnet.

Eisenbahn Museum

Das Museum gibt ausführliche Informationen über den Bau die Elektrifizierung der nordkoreanischen Eisenbahn – werktags geöffnet.

Pjöngjangs Golfplatz

Günstig gelegener und anspruchsvoller 18-Loch-großer Golfplatz. Clubs können im Clubhaus gemietet werden. – täglich geöffnet (ca. 120 EUR)

Pjöngjangs Zoo

Der zoologische Garten befindet sich außerhalb der Stadt im Norden und beherbergt Tiere von Hauskatzen bis zu Elefanten. – täglich geöffnet

Botanischer Garten

Befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Zoo und zeigt eine große Auswahl an Pflanzen und Blumen – täglich geöffnet.

Pjöngjangs Folkloredorf (Klein Pjöngjang)

Dieses Areal befindet sich außerhalb der Stadt und beinhaltet maßstabgetreue Modelle altertümlicher und moderner Bauwerke, inklusive der 5 Meter hohen Nachbildung des Ryungyong Hotels. Entdecke die Stand in nur einer Stunde! – täglich geöffnet (13 EUR)

Pizza Restaurant

Ausgebildet von italienischen Chefköchen. Pizza nach koreanischer Art.

Paradise Bar

Im höchsten Stockwerk eines Departments befindet sich eine Mikrobrauerei, die auch für ausländische Gäste geöffnet ist. Testen Sie die Vielfalt der Biersorten – täglich nach 18.00 Uhr geöffnet

Paradise Department Store

Ist für ausländische Gäste geöffnet, in Geschäften wird Hartwährung akzeptiert, wenn auch nicht repräsentative, dennoch sehr nah gelegen – täglich außer Dienstags geöffnet.

Scharfschießanlage

Hier besteht die Möglichkeit, auf Zielscheiben mit Sportpistolen und Gewehren zu schießen.

Mit Bar. – täglich geöffnet, nachmittags besonders geeignet. (0,5 bis 1 EUR pro Schuss)

Changwangwon Gesundheitszentrum

Pjöngjangs bedeutendstes Sportzentrum mit einem Schwimmbad nach olympischen Maßen.

Mit Friseursalon. – nur samstags geöffnet.

Taedonggang Brauerei Bar

Hier wird das berühmteste Bier Nordkoreas gebraut. Bierverkostung inklusive

Jugendhotel und Schwimmbad

Pjöngjangs einziges Freibad, das bei den Einheimischen im Sommer sehr beliebt ist.

Grillen möglich – nur im Sommer geöffnet.

Pjöngjangs Sweet Meat Restaurant

Hunderestaurant. Ideal für Abendessen. Das Restaurant bietet sämtliche Gerichte mit Hundefleisch an. Täglich geöffnet.

Jongsongs revolutionäre Anlage

Erhaltenes Tunnelsystem, das in den 1950ger Jahren von Kim Il Sung als Kriegsstandort genutzt wurde.

Koryos traditionelle medizinische Klinik

Die Klinik ist auf traditionelle koreanische Heilmethoden spezialisiert.

Militärausstellungszentrum

Die Einweihung fand am 04. April 2012 statt. Das Haus beherbergt Tausende von Waffen- und Kampfausrüstung, von kleinen Feuerwaffen bis hin zur Artillerie – Besichtigung auf Anfrage

Hana Elektronik Restaurant

Englisches Menue, koreanisches und zum Teil auch westliches Essen. Verkauf von Hana Elektronik (DVD player, Mini-TVs, Karaokeanlagen)