Irak Rundreise Höhepunkte Kurdistans

Preise ab: 2385,- € pro Person
Gültigkeit: 2024
Mindestteilnehmerzahl: 6 Person/en
Dauer: 8 Tage

Entdecken Sie auf dieser 8-tägigen Reise durch den Irak die historische Pracht der Erbil-Zitadelle, die faszinierenden Sulaymaniyah-Märkte und die tiefgründige Geschichte des Halabja-Shahidan-Friedhofs. Erkunden Sie antike Höhlen, darunter die Shanidar-Höhle. Inkl. Reiseleitung, Halbpension, Übernachtungen, Eintrittsgelder

Reisebeschreibung:

Irak Rundreise Höhepunkte Kurdistans

Entdecken Sie auf dieser 8-tägigen Reise durch den Irak die historische Pracht der Erbil-Zitadelle, die faszinierenden Sulaymaniyah-Märkte und die tiefgründige Geschichte des Halabja-Shahidan-Friedhofs. Erkunden Sie antike Höhlen, darunter die Shanidar-Höhle, und tauchen Sie in die Kultur der Yazidi im Lalish-Tempel ein, bevor Sie die Tour mit unvergesslichen Eindrücken abschließen.

Jetzt mit dem neuen Nonstop Flug von EUROWINGS ab Berlin kombinieren! Eurowings fliegt 2 x wöchentlich nonstop nach Erbil. Flüge gibt’s bereits ab rund 500 Euro Hin- und zurück. Unser Team berät Sie gerne!

Tag 1: Ankunft in Erbil

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen Erbil und Abschluss der Visaformalitäten checken Sie im Hotel ein, gönnen sich eine kurze Pause und begeben sich dann zur Erbil-Zitadelle. Diese historische Stätte ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und bietet faszinierende Einblicke in die Geschichte der Region. Anschließend besuchen Sie die Erbil-Märkte, das Jolly Minaret und den Abdul Rahman Park, bevor Sie zum Hotel zurückkehren und übernachten.

Erbil, eine der ältesten bewohnten Städte der Welt, beherbergt eine Fülle faszinierender Sehenswürdigkeiten:

  1. Erbil-Zitadelle: Diese UNESCO-Weltkulturerbestätte ist eine ikonische Festung, die auf einem Hügel thront und eine jahrtausendealte Geschichte birgt. Sie ist ein eindrucksvolles Beispiel für archäologische Schichten und beherbergt das Kurdistan Regional Government (KRG) Museum, das einen Einblick in die reiche kulturelle Geschichte der Region bietet.

  2. Erbil-Märkte: Die lebhaften Märkte von Erbil sind ein Schmelztiegel der kulturellen Vielfalt. Hier finden sich farbenfrohe Basare, in denen Handwerkskunst, lokale Produkte und traditionelle Waren angeboten werden. Es ist ein Ort, um das pulsierende Leben und die Authentizität der Stadt kennenzulernen.

  3. Jolly Minaret: Dieser historische Minarettkomplex, auch bekannt als “Hadiab Minaret”, stammt aus dem 12. Jahrhundert. Sein einzigartiges Design und seine architektonischen Merkmale machen ihn zu einem bemerkenswerten Anblick, der Geschichte und Schönheit vereint.

  4. Abdul Rahman Park: Eine Oase der Ruhe inmitten der Stadt, bietet dieser Park einen Rückzugsort von der Hektik des städtischen Lebens. Mit Grünflächen, Spazierwegen und Freizeitmöglichkeiten ist er ein beliebter Ort für Einheimische und Besucher gleichermaßen.

Erbil ist ein Ort, der durch seine reiche kulturelle Erbe und seine faszinierende Vergangenheit besticht. Diese Sehenswürdigkeiten spiegeln das Erbe der Stadt wider und ermöglichen Besuchern, in die Geschichte und die Kultur dieser faszinierenden Region einzutauchen.

Tag 2: Sulaymaniyah und Umgebung

Nach dem Frühstück geht es in die Nähe der Stadt Sulaymaniyah, um Koysinjaq zu besuchen. Hier steht die Chaldäisch-Katholische Kirche Mar Yousif aus dem Jahr 1923 sowie die Burg von Koya. Nach einem Mittagessen am Dukan-Staudamm erkunden Sie die Salem Street, die Märkte von Sulaymaniyah und den Azmar-Berg, wo Sie übernachten.

Koysinjaq ist eine Stadt in der Nähe von Sulaymaniyah im nordöstlichen Teil des Irak. Die Stadt hat eine historische Bedeutung und ist bekannt für ihre landschaftliche Schönheit sowie einige kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten:

  1. Chaldäisch-Katholische Kirche von Mar Yousif: Diese Kirche wurde 1923 erbaut und ist ein bedeutendes religiöses Gebäude in Koysinjaq. Sie repräsentiert die Geschichte und den Glauben der Chaldäisch-Katholischen Gemeinschaft in der Region.

  2. Koya Castle: Die Burg von Koya ist ein weiteres bedeutendes historisches Wahrzeichen in der Nähe von Koysinjaq. Die Burg hat eine lange Geschichte und ist ein Ort von kulturellem Interesse für Besucher, die an der Architektur und Geschichte der Region interessiert sind.

Die Stadt Koysinjaq selbst ist von einer malerischen Landschaft umgeben, die von Hügeln und Tälern geprägt ist. Sie bietet zudem Einblicke in das lokale Leben und die Kultur der Region. Ihre Nähe zu Sulaymaniyah macht sie zu einem attraktiven Ziel für Reisende, die die Vielfalt des Nordiraks erkunden möchten.

Tag 3: Kultur und Geschichte

Nach dem Frühstück besichtigen Sie das Rote Museum und das Sulaymaniyah-Museum, bevor es weiter nach Halabja geht, um den Shahidan-Friedhof zu besuchen. Die Übernachtung erfolgt in Sulaymaniyah.

Sulaymaniyah, eine Stadt im Nordosten des Irak, ist reich an Geschichte, Kultur und atemberaubenden Landschaften. Hier sind einige der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten:

  1. Sulaymaniyah Museum: Dieses Museum ist ein Schatzhaus der kurdischen Geschichte und Kultur. Es beherbergt Artefakte, Kunstwerke und archäologische Funde, die die reiche Vergangenheit der Region widerspiegeln.

  2. Salem Street und Sulaymaniyah Märkte: Salem Street ist das Herzstück der Stadt und ein pulsierender Ort voller Aktivität. Die traditionellen Märkte hier bieten eine Vielzahl von Waren, von handgefertigten Produkten bis hin zu lokalen Spezialitäten, und bieten so einen Einblick in das alltägliche Leben der Bewohner.

  3. Azmar Mountain: Dieser Berg liegt in der Nähe von Sulaymaniyah und bietet spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Landschaft. Er ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Naturliebhaber, die die Naturpracht der Region erleben möchten.

  4. Halabja und Shahidan-Friedhof: Halabja ist bekannt für das schreckliche Giftgasangriff von 1988. Der Shahidan-Friedhof erinnert an die Opfer dieses Angriffs und dient als Mahnmal für die Geschichte des Kurdistans.

Sulaymaniyah ist nicht nur reich an historischen Stätten, sondern bietet auch eine warme Gastfreundschaft und eine lebendige Kulturszene, die Besucher dazu einlädt, die Vielfalt und den Charme dieser Stadt im Irak zu entdecken.

Tag 4: Naturschönheiten

Früh am Morgen brechen Sie auf zu den Bekhal-Wasserfällen und kehren dann nach Erbil zurück, wo Sie übernachten.

Die Bekhal-Wasserfälle sind bekannt für ihr kristallklares Wasser, das von den umliegenden Bergen herabstürzt und natürliche Becken bildet, in denen Besucher schwimmen und sich erfrischen können. Die malerische Umgebung macht diesen Ort zu einem beliebten Ziel für Naturliebhaber, Wanderer und Abenteuerlustige.

Die Besucher können entweder einen kurzen Spaziergang oder eine kleine Wanderung unternehmen, um zu den Wasserfällen zu gelangen, und dort die Ruhe der Natur sowie die erfrischende Atmosphäre genießen.

Tag 5: Historische Stätten

Früh morgens geht es zur Shanidar-Höhle, eine der ältesten Höhlen im Irak, bekannt für die Entdeckung von Neandertaler-Überresten. Danach besuchen Sie das Grab von Mustafa al-Barzani und den Al-Anfal-Friedhof, bevor Sie nach Erbil zurückkehren und übernachten.

Die Shanidar-Höhle ist eine archäologische Stätte im Nordosten des Irak, bekannt für ihre historische Bedeutung in der Erforschung der prähistorischen Menschheitsgeschichte. Sie wurde berühmt durch die Entdeckung von Neandertaler-Überresten und anderen wichtigen archäologischen Funden.

Eine der bedeutendsten Entdeckungen in der Shanidar-Höhle war das Skelett eines Neandertalers, genannt “Shanidar 1”, der vermutlich vor rund 45.000 Jahren lebte. Dieser Fund war bedeutsam, weil er auf mögliche kulturelle Aktivitäten und Begräbnisrituale bei Neandertalern hindeutete, da das Skelett Hinweise auf Blumengaben und eine mögliche Bestattung zeigte.

Die Höhle hat mehrere Schichten von Artefakten und Fossilien aus verschiedenen Epochen, die auf eine lange menschliche Besiedlung in der Region hinweisen. Forscher und Archäologen haben hier kontinuierlich Ausgrabungen durchgeführt, um mehr über die Geschichte und Entwicklung der menschlichen Kulturen im Laufe der Zeit zu erfahren.

Die Shanidar-Höhle ist sowohl für Archäologen als auch für Wissenschaftler ein bedeutender Ort, der Einblicke in die Lebensweise, die Kultur und die Evolution unserer Vorfahren bietet und somit zu unserem Verständnis der menschlichen Entwicklung beiträgt.

Tag 6: Erkundung von Duhok

Sie brechen auf nach Duhok, um die Dalal-Brücke, den Lalish-Tempel (die heiligste Stätte der Yazidis im Irak), die Stadt Amedi und das Sulaf-Resort zu besuchen. Außerdem steht der Besuch der Enishki-Höhle auf dem Programm, bevor Sie ins Hotel in Duhok zurückkehren und übernachten.

 

  1. Duhok: Diese Stadt im Nordirak ist bekannt für ihre reiche kulturelle Geschichte und ist ein wichtiger Stopp auf der Route. Hier gibt es viele historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten sowie Möglichkeiten, das lokale Leben und die Kultur kennenzulernen.

  2. Dalal Bridge: Diese Brücke ist ein architektonisches Juwel in Duhok und bietet nicht nur eine Verbindung über den Fluss, sondern auch einen großartigen Ort, um die Landschaft zu bewundern und Fotos zu machen.

  3. Lalish-Tempel: Lalish ist das heiligste Heiligtum der Yeziden im Irak. Der Tempel und die umliegende Umgebung haben eine tiefe religiöse Bedeutung für die Yeziden und ziehen auch Besucher an, die die Kultur und Spiritualität dieses einzigartigen Glaubens kennenlernen möchten.

  4. Amedi: Diese historische Stadt auf einem steilen Felsen ist für ihre besondere Architektur und Geschichte bekannt. Die engen Gassen, die alten Gebäude und die Aussicht von oben machen Amedi zu einem faszinierenden Ort.

  5. Sulaf Resort: Dieses Resort bietet eine entspannte Umgebung, umgeben von Natur und Bergen. Es ist ein Ort, um sich zu erholen, die Landschaft zu genießen und die Natur des Nordirak zu erleben.

  6. Enishki Cave: Die Enishki-Höhle ist eine weitere natürliche Sehenswürdigkeit auf dieser Route. Sie bietet Besuchern die Möglichkeit, eine unterirdische Welt zu erkunden und die Schönheit der Höhlenlandschaft zu bewundern.

Diese Sehenswürdigkeiten an Tag 6 bieten eine vielfältige Mischung aus Kultur, Geschichte, Natur und spirituellen Erfahrungen.

Tag 7: Erlebnisse in Duhok

Früh am Morgen besuchen Sie den Duhok-Staudamm und den Baraza-Berg, bevor es zurück nach Erbil geht, wo Sie übernachten.

Der Duhok-Staudamm, auch bekannt als Duhok-Damm oder Dohuk-Damm, ist eine wichtige Wasserspeicheranlage im Irak, die sich in der Nähe der Stadt Duhok befindet. Er wurde erbaut, um Wasser für Bewässerungszwecke, Stromerzeugung und den Schutz vor Überschwemmungen bereitzustellen. Der Staudamm spielt eine bedeutende Rolle in der Wasserversorgung der Region und trägt zur Landwirtschaft und Energieerzeugung bei.

Der Baraza-Berg ist ein markantes geografisches Merkmal in der Nähe von Duhok. Er ist Teil des Zagros-Gebirges und bietet eine beeindruckende Aussicht auf die umliegende Landschaft. Der Berg ist ein beliebtes Ziel für Wanderer, die die Natur und die atemberaubende Aussicht auf Duhok und die umliegenden Gebiete genießen möchten.

Tag 8: Abreise

Nach dem Frühstück endet Ihre Tour, und es ist Zeit für Ihre Abreise.

Im Preis inklusive:

  • 7 Übernachtungen in Doppelzimmer mit DU/WC
  • örtliche Reiseleitung und englischsprachiger Dolmetscher
  • Halbpension bestehend aus Frühstück und Abendessen
  • alle Transfers inklusive Flughafentransfer
  • Eintrittsgelder zu den Sehenswürdigkeiten

Nicht im Preis inklusive sind die Fluganreise, persönliche Ausgaben und Trinkgelder, Mahlzeiten und Getränke die nicht genannt wurden, Visum, Reiseversicherungen.



Reisepreis pro Person:

Mitreisende: Preis p.P. (€): Wählen:
6-8 Person/en 2385,- €
Sonst:Auf Anfrage

Ihre individuellen Reisewünsche:
Ihr gewünschtes Reiseanfangsdatum:   


Reise-Extras (Preis pro Person)

Reise-Zuschlag: Preis p.P.: Buchen:
Einzelzimmerzuschlag 695,- €


» Rechtlicher Hinweis:
Vor Buchung dieser Reise möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einige Länder bestimmte Visa- und Einreisebestimmungen haben und eine Buchung ohne Visum teilweise nicht möglich ist.
Go East Reisen verfügt über einen eigenen Visumservice und ist bei der Visumbeschaffung gerne behilflich. Bei Buchung der Reise werden Ihnen die detaillierten Visum- und Einreisebestimmungen mitgeteilt.
Am Urlaubsort gebuchte Ausflüge sind Fremdleistungen anderer Unternehmen und keine Bestandteile der von Ihnen gebuchten Pauschalreise!
Sofern nicht ausdrücklich in der Reisebeschreibung erwähnt, sind unsere Reisen nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Wir vermitteln diese Ausflüge ausdrücklich im fremden Namen und haften daher nur eingeschränkt als Vermittler im Rahmen unserer Haftungsbeschränkung Ziff. 11.1 bis 11.4. der Reisebedingungen.