Fünf Länder Reise Zentralasien “Die fünf Stans”

Preise ab: 2980,- €
Dauer: 15 Tage

Die Fünf "Stans" Zentralasiens in 15 Tagen: Eine Reiseroute durch die fünf ehemaligen Sowjetrepubliken Turkmenistan - Usbekistan - Tadschikistan - Kirgisistan - Kasachstan. Erleben Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten dieser Länder auf einer Reise.

Reisebeschreibung:

Die Fünf Stans

Es ist die beste Reiseroute, um Zentralasien mit seinen beeindruckenden historischen Denkmälern und Naturschönheiten zu besuchen, traditionelle Gerichte zu verkosten und die einzigartige lokale Kultur der Gastfreundlichkeit zu genießen. Entdecken Sie das Beste von Zentralasien auf einer Tour!

Reisehöhepunkte:

  • Unterirdirscher See Kow Ata und Brennender Gaskrater Darwaza in Turkmenistan
  • Antike Stadt Merw
  • Buchara und Samarkand auf der Seidentraße in Usbekistan
  • Sieben Seen in Tadschikistan
  • Osch mit dem Suleimanberg
  • Issyk-Kul See, der zweithöchste Gebirgssee der Welt
  • Charyn Canyon in Kasachstan
  • Issyk_kul_see_kirgisien, kirgistan, kirgistan reisen
    Issyk Kul See

Reiseverlauf:

Tag 1: Aschgabat, Ankunft. Tagesausflug zum unterirdischen See Kow-Ata.
Ankunft in Aschgabat am frühen Morgen. Treffen am Flughafen und weiterer Gruppentransfer zum Hotel. Unterkunft und Erholung. Nach dem Frühstück treffen Sie sich mit dem lokalen Reiseleiter. Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug ins Dorf Nochur, das sich im Kopetdag-Gebirge befindet. Hier besuchen Sie den Stammesfriedhof und die Pilgerstätte und lernen die lokalen Handwerker kennen, die sich auf die Seidenweberei spezialisiert haben. Auf dem Weg zum Dorf Nochur – besuchen Sie das Turkmenbaschi Moschee-Mausoleum und den unterirdischen See Kow-Ata. Rückkehr nach Aschgabat am Abend. Übernachtung im Hotel.

Tag 2. Aschgabat – Darwaza Gaskrater – Aschgabat (Straßentransfer, 600 km).
Nach dem Frühstück Beginn der halbtägigen Stadtrundfahrt. Sie besuchen das Nationalmuseum von Turkmenistan, die alte Festung NISA (UNESCO Weltkulturerbe), den Unabhängigkeitspark und den Bogen der Neutralität. Nach dem Mittagessen Transfer zum einzigartigsten Ort in Zentralasien – dem brennenden Gaskrater Darwaza. Ankunft in Darwaza vor Sonnenuntergang. Hier erwartet Sie heute ein Grillabendessen. Rückkehr nach Aschgabat (langsame Fahrt nach Einbruch der Dunkelheit). Ankunft im Hotel vor oder kurz nach Mitternacht. Übernachtung im Hotel.

Tag 3. Aschgabat – Mary (Morgenflug) – Merv  – “Farap” – Buchara (Straßentransfer, 385 km).
Nach dem Frühstück treffen Sie den Reiseleiter und fahren weiter zum Flughafen. Flug nach Mary. Bei der Ankunft – Transfer zur antiken Stadt Merw, die ebenfalls in die Liste des UNESCO-Kulturerbes aufgenommen wurde. Erkunden Sie die Region. Anschließend Weiterfahrt an die Landgrenze zu Usbekistan. Grenzformalitäten. Dort treffen Sie das usbekische Team – Ihre Reiseleiter und Fahrer. Transfer nach Buchara. Unterbringung im Hotel bei der Ankunft. Ruhe und Übernachtung.
Tag 4. Buchara
Frühstück im Hotel. Beginn der Tour durch Buchara: Samaniden-Mausoleum, Grabstätte von Chashma Ayub, Bolo-Khauz-Komplex, alte Festung der Arche, Poi-Kalyan-Komplex, Abdulaziz-Khan-Medresse, Ulugbek-Medresse. Nach dem Mittagessen Besuch des Lyabi-Hauz-Ensembles, der Kukeldash-Medresse, der Nadir Divanbegi-Medresse, der Handelskuppeln.Rückkehr nach Buchara. Übernachtung im Hotel.

Tag 5. Buchara – Samarkand (Straßentransfer, 280 km).
Frühstück im Hotel. Transfer nach Samarkand, was ca. 5 Stunden dauert.

registan platz
Registan Platz Samarkand

Bei der Ankunft – Start der Sightseeing-Tour in Samarkand. Sie besuchen den Stolz der Stadt , den Registan-Platz, den berühmtesten Platz Zentralasiens (Ulugbek Medresse, Sher-Dor Medresse, Tilla-Kari Medresse), das Gur-Emir-Mausoleum, das Grab des Großen Tamerlan. Unterbringung im Hotel am späten Nachmittag. Erholung und Übernachtung in Samarkand.

Tag 6. Samarkand.
Frühstück im Hotel. Treffen mit dem Reiseleiter; Fortsetzung der Stadtrundfahrt in Samarkand. Sie sehen heute die Moschee Bibi-Khanum, das architektonische Ensemble von Shahi-Zinda und das Ulugbek-Observatorium. Nach dem Mittagessen Besuch des Afrosiab-Museums und der Siedlung, des Mausoleums des Heiligen Chodja Daniyar und der Seidenpapierwerkstatt. Rückkehr zum Hotel. Ruhe und Übernachtung.

Tag 7. Samarkand – Landgrenze “Jartepa” – Penjikent Landgrenze “Jartepa” – Samarkand (Straßentransfer, 120 km in beide Richtungen).
Nach dem frühen Frühstück steht ein Tagesausflug nach Tadschikistan auf dem Programm. Am Morgen  Transfer zur Landgrenze und Grenzformalitäten. Dort treffen Sie den tadschikischen Reiseleiter und Fahrer und fahren in die Region der Sieben Seen. Die Sieben Seen liegen im Westen der Fan-Berge, jeder von ihnen hat eine eigene Farbe. Am letzten der Sieben Seen, dem Chosorchaschma-See halten Sie für ein Picknick. Nach dem Mittagessen Fahrt nach Penjikent. Die Stadtrundfahrt in Penjikent beinhaltet den Besuch des Rudaki Museum, lokaler Basar und der Moschee. Weiter besuchen Sie das antike Penjikent, das eine der größten Sogdianer-Städte war und von einem arabischen Eroberer zerstört wurde. Am Abend – Rückkehr an die Landgrenze zu Usbekistan. Grenzformalitäten und Transfer zum Hotel. Ruhe und Übernachtung.

Tag 8. Samarkand – Taschkent (Straßentransfer 330 km).
Frühstück im Hotel. Fahrt nach Taschkent. Bei der Ankunft beginnen Sie mit der Erkundung der Hauptstadt Usbekistans. Sie besuchen die kleine weiße Moschee, den Unabhängigkeitsplatz, den Amir-Timur-Platz und die Taschkent Metro. Unterbringung im Hotel am Abend. Übernachtung in Taschkent.

Tag 9. Taschkent – Kokand (Zug 060, 08:07-12:13) – Rishtan – Landgrenze “Dustlik” – Osch (Straßentransfer, 195 km).
Nach dem frühen Frühstück Transfer zum Bahnhof für den weiteren Transfer nach Kokand mit dem Zug (moderne Wagen, Sitzplätze). Bei der Ankunft in Kokand, einer der antiken Städte des Fergana-Tals, beginnt die Stadtrundfahrt. Besuchen Sie den Palast von Khudayar Khan, das Mausoleum von Modari Khan und die Juma-Moschee. Nach dem Mittagessen Transfer zur Landgrenze mit Kirgisistan. Grenzformalitäten. Es erwartet Sie das kirgisische Team, Ihre Reiseleiter und Fahrer und fahren Sie weiter nach Osh. Unterbringung im Hotel. Erholung und Übernachtung in Osh.

Tag 10. Osch – Bischkek (Mittagsflug). Stadtrundfahrten in Osch und Bischkek.
Nach dem Treffen mit dem Reiseleiter beginnt die Stadtrundfahrt in Osch. Sie erleben den Suleiman Berg, einen der wichtigsten Schreine der islamischen Welt in Zentralasien. Auf dem Berg besuchen Sie ein historisches Museum, das sich in der Haupthöhle befindet. Danach gehen Sie den Hügel hinauf und beobachten diee kleine Moschee von Babur, dem Gründer der Großen Mogolischen Dynastie, und schauen aus der Vogelperspektive auf die Stadt. Nach dem Mittagessen Transfer zum Flughafen und Abflug nach Bischkek. Bei der Ankunft  kurze Stadtrundfahrt und Transfer zum Hotel. Unterkunft und Übernachtung im Hotel in Bischkek.
Tag 11. Bischkek – Burana Turm – Issyk-Kul See (Straßentransfer, 280 km).
Frühstück im Hotel. Anschließend treffen Sie sich mit Ihrem Fahrer und fahren zum zweitgrößten Alpensee der Welt – Issyk-Kul. Unterwegs besuchen Sie die Ruinen der alten Stadt Balasagyn und den Burana-Turm. Bei der Ankunft – Unterbringung im Hotel und Erholung.
Tag 12. Issyk-Kul – Karakol (Straßentransfer, 150 km).
Nach dem Frühstück im Hotel Fahrt nach Karakol. Auf der Route besuchen Sie das Petroglyphenmuseum in Cholpon-Ata und das Museum des berühmten russischen Entdeckers von Zentralasien N.M. Prjewalsky. Bei der Ankunft Stadtrundfahrt in Karakol. Sie sehen eine Dungan-Moschee (19. Jahrhundert), eine einzigartige Konstruktion im chinesischen Stil. Auch die russisch-orthodoxe Holzkathedrale der Heiligen Dreifaltigkeit, die Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde werden Sie besuchen. Sie spazieren um den zentralen Basar herum, um das wahre Leben der Stadt zu spüren. Unterbringung im Hotel.

Tag 13. Karakol – “Kegen” – Charyn Canyon – Almaty (Straßentransfer, 380 km).

Canyon Charyn Kasachstan
Canyon Charyn Kasachstan

Frühes Frühstück im Hotel. Abfahrt von Karakol um 08:00 Uhr. Transfer zur Landgrenze mit Kasachstan. Grenzformalitäten. Weiterfahrt nach Almaty. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie den spektakulären Charyn Canyon. Er liegt im Charyn Nationalpark ca. 215 km östlich von Almaty. Der Canyon wurde als der kleine Bruder des Grand Canyons bezeichnet. Er misst eine Länge von ca. 150 km und ist teilweise bis zu 300 Meter tief. Von besonderem Interesse ist ein Gebiet von 2 km Länge, das Tal der Schlösser genannt wird, da die Säulen und Felsen von eleganten Formen sind. Diese sehen so imposant aus, als wären sie das Werk des Menschen. Ankunft in Almaty am Abend. Unterkunft und Übernachtung im Hotel.

Tag 14. Almaty (Stadtrundfahrt mit Falkenvorführung).
Frühstück im Hotel. Morgens Start der Stadtrundfahrt durch Almaty (10 Stunden). Sie besuchen heute: den Grünen Basar, den Panfilov-Park, den Zenkov-Dom, das Denkmal für Ruhm und ewige Flamme. Nächster Stopp am Kok-Tobe-Hügel mit dem höchsten Fernsehturm der Welt. Kurze Fahrt von der Spitze des Hügels ins Zentrum der Stadt mit der berühmten Almaty-Seilbahn. Nach dem Mittagessen Transfer zu dem schönsten See, der sich in der Umgebung von Almaty befindet, dem großen Almatysee. Ausflug an den See. Leichte Wanderungen in der Umgebung. Unterwegs Besuch der Falkenfarm “Sunkar”, um die Vorführung der Jagdvögeln zu beobachten. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.
Tag 15. Almaty, Abflug.
Transfer zum Internationalen Flughafen von Almaty. Abflug aus Kasachstan.

Im Preis inkusive:

  • Unterbringung in  3*-Hotels in Doppelzimmern mit Frühstück, inklusive frühem Einchecken im Hotel in Aschgabat am ersten Tag – Einchecken vor 06:00 Uhr. Einchecken in anderen Hotels – um 14:00 Uhr, Check-out – um 12:00 Uhr
  • Mahlzeiten – nur Frühstück in den Hotels und ein Abendessen im Darwaza-Gaskrater
  • Dienstleistungen von englischsprachigen lokalen Reiseführern (separate Reiseführer in jedem Land)
  • Eintrittsgelder für die im Programm genannten Museen und historischen Parks
  • Inlandsflug von Aschgabat nach Mary
  • Inlandsflug von Osch nach Bischkek
  • Bahntransfer von Taschkent nach Kokand (moderne Wagen, normale Geschwindigkeit, Sitzplätze)
  • Transportdienstleistungen mit komfortablen, klimatisierten Fahrzeugen (Limousinen oder Kleinbusse – je nach Anzahl der Gäste in einer Gruppe)
  • Mineralwasser für jeden Tag der Tour
  • Visumeinladung nach Turkmenistan, einschließlich Einladungsschreiben, Registrierung und Reisepass (obligatorisch für alle Ausländer)

Nicht inklusive sind:

Internationale Flüge die wir gerne zum tagesaktuellen Tarif hinzubuchen, Visaeinladungen nach Usbekistan, Kirgisistan und Kasachstan – (falls erforderlich), Visagebühren für Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Usbekistan, Turkmenistan (falls erforderlich), Mahlzeiten (außer den genannten), Reiseversicherungen, Getränke, persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Zusätzliche Kosten (auf Anfrage):

Visaeinladung nach Kasachstan – 65 €/Person
Visumseinladung nach Kirgisistan – 55 € /Person
Visaeinladung nach Usbekistan – 45 €/Person



Reiseoptionen:

Anzahl Reisende:

Reisetermine:
Von: Bis: Preis p.P. (€):
04/05/202018/05/20202980,- €
08/06/202022/06/20202980,- €
24/08/202007/09/20202980,- €
14/09/202028/09/20202980,- €

Reise-Extras (Preis pro Person)

Reise-Zuschlag: Preis p.P.: Buchen:
Einzelzimmerzuschlag 390,- €

Termingebundene Reise-Zuschläge:

Reise-Zuschlag: Von: Bis: Preis p.P.: Buchen:
01/01/1970 01/01/1970 ,- €

» Rechtlicher Hinweis:
Vor Buchung dieser Reise möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einige Länder bestimmte Visa- und Einreisebestimmungen haben und eine Buchung ohne Visum teilweise nicht möglich ist.
Go East Reisen verfügt über einen eigenen Visumservice und ist bei der Visumbeschaffung gerne behilflich. Bei Buchung der Reise werden Ihnen die detaillierten Visum- und Einreisebestimmungen mitgeteilt.
Am Urlaubsort gebuchte Ausflüge sind Fremdleistungen anderer Unternehmen und keine Bestandteile der von Ihnen gebuchten Pauschalreise!
Sofern nicht ausdrücklich in der Reisebeschreibung erwähnt, sind unsere Reisen nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Wir vermitteln diese Ausflüge ausdrücklich im fremden Namen und haften daher nur eingeschränkt als Vermittler im Rahmen unserer Haftungsbeschränkung Ziff. 11.1 bis 11.4. der Reisebedingungen.