Albanien Rundreise “Durch das Land der Skipetaren”

Preise ab: auf Anfrage,- € pro Person
Gültigkeit: 2019
Mindestteilnehmerzahl: 10 Person/en
Dauer: 8 Tage

Reise-Bilder:

Albanien nur knapp zwei Flugstunden entfernt, gilt als das “Letzte Geheimnis Europas. Die Randlage auf der Balkanhalbinsel ist wohl einer der Gründe dafür, dass Albanien in Mitteleuropa so unbekannt ist. Das Land liegt zwischen den ehemaligen jugoslawischen Teilrepubliken Montenegro, Kosovo und Mazedonien im Norden bzw. Osten und Griechenland im Süden. Im Westen grenzt Albanien an die Adria bzw. das Ionische Meer, Italien ist an der schmalsten Stelle nur 71 km entfernt. Die 362 km lange Küste besitzt viele Sand- und Kiesstrände.

Reisebeschreibung:

Albanien Rundreise “Durch das Land der Skippetaren”

Albanien, lediglich knapp zwei Flugstunden entfernt, gilt als das “Letzte Geheimnis” Europas. Die Randlage auf der Balkanhalbinsel ist wohl einer der Gründe dafür, dass Albanien in Mitteleuropa so unbekannt ist. Das Land liegt zwischen den ehemaligen jugoslawischen Teilrepubliken Montenegro, Kosovo und Mazedonien im Norden bzw. Osten und Griechenland im Süden. Im Westen grenzt Albanien an die Adria bzw. das Ionische Meer, Italien ist an der schmalsten Stelle nur 71 km entfernt. Die 362 km lange Küste besitzt viele Sand- und Kiesstrände. Von den Illyrern bis hin zu Demokratie: 5000 Jahre Geschichte. Diese Spuren finden wir in den archäologischen Resten, die bis in unsere Zeiten überlebt haben.Albanien ist ein Land voller Kontraste: mit Bergketten und tiefen Schluchten, grünen Hügeln und unverbauten Stränden, mit historischen Altstädten auf dem Weg zu modernem Tourismus.

Eine großartige Landschaft mit Bergen, Seen, Lagunen und herrlichen Sandstränden. UNESCO-Kulturdenkmäler, eine bunte, quicklebendige Hauptstadt, gute mediterrane Küche, eine ehrliche Gastfreundschaft und ein traumhaftes Klima erwarten Sie. Albanien ist ein Land der großen Gastfreundlichkeit, das gerne fremde Besucher Willkommen heißt. Erwarten Sie nicht, dass alles perfekt ist, aber das Abenteuer, durch ein Land wie Albanien zu reisen, wird sicher eine positive, sehr schöne und neue Erfahrung sein.

Reisetermine 2018

05.05  /  19.05  /  02.06  /  16.06  /  30.06  /  14.07  /  28.07 / 11.08  /  25.08  /  08.09  /  22.09  /  06.10  /  20.10.2018

Reiseverlauf:

1. Tag: Willkommen in Albanien! Fahrstrecke 85 km
Ihr Ziel ist Shkodra, die drittgroesste Stadt Albaniens.Die Stadt im Norden liege am Skutari See, dem groessten See der Balkanhalbinsel von dem ca. ein Drittel zu Albanien gehoert. Nach einhalb Stunde erreichen Sie Shkodra und besichtigen die Rozafa-Burg das Wahrzeichen der Stadt. Der Legende nach wurde hier die Frau des jüngsten Bauherren lebendig eingemauert, um einen Orakelspruch zu erfüllen. Hier lohnt die Besichtigung des katholische Doms, des etnografischen Museum, alte Basar u.der Moschee. ÜB / HP in Shkodra.

2.Tag – DURRES, Lezha u. Kruja “Wiege der Nation“ Fahrstrecke 120 km

Der Fürst Skanderbeg, der Mitte des 15. Jahrhunderts die albanischen Clans erstmals unter einer Flagge vereinigt hatte, verteidigte Albanien von hier aus mehrere Jahrzehnte gegen die vordringenden Osmanen. Die Reise führt zuerst in die Bergstadt Kruja. Die heilige Stadt Albaniens wurde durch den Aufstand von Skanderbeg, dem Nationalheld berühmt, der im 15.Jhd. gegen die türkischen Besatzer kämpfte. Besuch des Skanderbeg-Museums und optional des Ethnographischen Museums. Rundgang auf dem alten türkischen Basar. Fahrt nach Durres, dem antiken Durrachium, der wichtigsten Hafenstadt Albaniens. Sie besichtigen  die römischen Ruinen (Amphitheater etc.) in Durres. ÜB / HP in Durres.Albanien Rundreise

3. Tag: Berat – UNESCO. “Stadt der 1.000 Fenster” – Vlora. Fahrstrecke ca. 200 km
Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Berat. Berat ist eine der ältesten Städte Albaniens. Die “Stadt der tausend Fenster”, die 1961 offiziell zur “Museumsstadt” ernannt wurde, steht unter einem besonderen Schutz. Dank diesem Schutz wurden die weißen, historischen Häuser vor Neubauten verschont. Am schönsten ist Kalaja, der Burgbereich, mit kleinen Häuschen und dem Onufri-Museum für Ikonen.  Gegen Abend erreichen wir Vlora, das im südwestlichen Teil des Landes liegt, wo das Ionische Meer und die Adria aufeinander treffen. Hier wird das Meer tiefer, noch klarer und die Küste felsiger. Vlora ist eine typische Hafenstadt in Südalbanien an der Straße von Otranto, der engsten Stelle der Adria. Von hier aus ist Italien nur 90 km entfernt. Abends kurze Besichtigung der Muradie-Moschee und des Unabhängigkeitsplatzes. Abendessen /Übernachtung in Vlora.

4. Tag – SARANDA, “An der Albanischen Riviera” Fahrtstrecke 130 km

Mit dem Bus fahren Sie hinauf in den Llogara-Nationalpark. Am Llogara-Pass, auf etwa 1.000 m Höhe, beginnt der Cäsar-Pass – benannt nach dem Imperator, der seine Truppen an dieser Stelle über das Gebirge geführt haben soll. Fantastische Ausblicke auf die Bucht von Vlora, die Karaburun-Halbinsel und das sattblaue Meer tief unter uns .Eine Fahretappe entlang dem schönsten Abschnitt der Albanischen Riviera steht uns heute bevor. Unterwegs bietet sich so mancher Panoramablick. Auf der einen Seite schimmert das kristallklare Meer, gesäumt von lang gezogenen, einsamen Sandstränden, auf der anderen Seite ragen schroffe Gebirgszüge steil in den Himmel. Hübsche Dörfer, Zitronen- und Orangenbäume sowie Olivenplantagen säumen die Straße. Unterwegs machen wir Halt in Porto Palermo – die Bucht war während der Zeit des Kommunismus ein geheimer U-Boot-Hafen – und besichtigen die recht gut erhaltene Festung des Ali Pasha Tepelene mit ihren mächtigen, 1,6 m dicken Mauern. ÜB / HP in Saranda.

5. Tag: Saranda, Butrint – UNESCO. Fahrstrecke 50 km
Nach einem gemütlichen Frühstück besuchen wir Butrint, ca. 20 km südlich von Saranda. Schon die Fahrt hoch über der Küste und dem See von Butrint vorbei an Ksamil mit seinen Inselchen ist ein Genuss. Die romantische Ruinenstadt des antiken Butrint liegt in Sichtweite der griechischen Insel Korfu. Griechische Säulen schauen durch das Blattwerk der Bäume, Efeu windet sich über die Steine der Tempel. Bauten von Griechen und Römern zeugen von einer großen Vergangenheit am Ionischen Meer. Wir besichtigen die weitläufige Ruinenanlage mit der Akropolis, einem Amphitheater, Tempeln, Thermen, Mosaiken, Kirchen, venezianischer Burg und Museum. Butrint zählt heute zu den beliebtesten Touristendestinationen Albaniens und zu den berühmtesten Sehenswürdigkeite. 1992 wurde sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Auch wer kein ausgesprochener Liebhaber von antiken Stätten ist, fühlt sich hier wohl. Auf dem Rückweg Halt in Ksamil und freie Zeit zur Erholung am Strand. Abendessen / Übernachtung in Saranda.Albanien Rundreise

6. Tag – DURRES, Saranda–Gjirokastra UNESCO-Weltkulturerbe

Diese alte Stadt zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe Unterwegs Stop an der Unterwasser-Quelle “Blaues Auge” und Kurzer Besuch der Mesopotami-Kirche. Besichtigung der alten Museumsstadt Gjirokastra. Sie wird auch die „Stadt der 1.000 Treppen“ genannt. Nicht umsonst heißt es, dass Gjirokastra vielleicht sogar die steilste Stadt der Welt ist. Hoch oben über der Stadt thront eine mächtige Festung mit einem faszinierenden Ausblick auf die Umgebung. Innerhalb der Burgmauern finden Sie das Waffenmuseum, das eine Sammlung an Schusswaffen der letzten Jahrhunderte ausstellt. Sie verlassen die „Stein-Stadt“ Am Abend erreichen wir der Adria-Küste, die Stadt Durres. ÜB / HP in Durres.

7. Tag – Hauptstadt – TIRANA Fahrstrecke 35 km

Heute lernen Sie die Hauptstadt Albaniens kennen. Seit 1920 ist Tirana die Hauptstadt Albaniens und für ihre Lebhaftigkeit und Geschäftigkeit bekannt. Das Nationalmuseum auf dem Skanderbeg- Platz,  welches eine beeindruckende Mosaikfassade ziert werden Sie besuchen. Das Zentrum der Stadt, gibt einen guten Überblick über die albanische Geschichte. ÜB / HP in Tirana.

Albanien Rundreise8.Tag – Abschied von Albanien Nach dem Frühstück besuchen Sie das Nationalmuseum in Tirana, welches eine beeindruckende Mosaikfassade ziert. Stadtrundfahrt mit dem Skanderbeg-Platz, der Et’hem Bej Moschee, der Tabaku-Steinbrücke aus ottomanischer Zeit.Bummeln Sie im Anschluss über den alten Basar, wo Sie sicher das eine oder andere Souvenir finden werden. Bis zum Abflug freie Zeit. Gegen Mittag Transfer zum International Flughafen Rina

Im Preis inklusive:

  • Alle Fahrten im klimatisierten Reisebus
  • 7 x Übernachtungen in Mittelklassehotels 3- und 4- Sterne
  • 7 x Halbpension (Frühstück und Abendessen in den Hotels )
  • Alle Ausflüge/Eintritte/Besichtigungen laut Programm
  • Ganztägige deutschsprachige Reiseleitung vor Ort

Nicht inkludierte Leistungen: Zusätzliche Mahlzeiten und Getränke, Persönliche Ausgaben und Trinkgelder, Fluganreise nach Tirana

 

Mindestteilnehmerzahl 10 Personen. Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Veranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl 2 Wochen vor Reiseantritt.


Garantierte Durchführung ab: 10 Person/en

Anfrage

Ihre individuellen Reisewünsche:
Ihr gewünschtes Reiseanfangsdatum:   

Anzahl Mitreisende:




Beratung und Buchung telefonisch unter 040/8969090 oder per E-Mail.

» Rechtlicher Hinweis:
Vor Buchung dieser Reise möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einige Länder bestimmte Visa- und Einreisebestimmungen haben und eine Buchung ohne Visum teilweise nicht möglich ist.
Go East Reisen verfügt über einen eigenen Visumservice und ist bei der Visumbeschaffung gerne behilflich. Bei Buchung der Reise werden Ihnen die detaillierten Visum- und Einreisebestimmungen mitgeteilt.
Am Urlaubsort gebuchte Ausflüge sind Fremdleistungen anderer Unternehmen und keine Bestandteile der von Ihnen gebuchten Pauschalreise!
Sofern nicht ausdrücklich in der Reisebeschreibung erwähnt, sind unsere Reisen nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Wir vermitteln diese Ausflüge ausdrücklich im fremden Namen und haften daher nur eingeschränkt als Vermittler im Rahmen unserer Haftungsbeschränkung Ziff. 11.1 bis 11.4. der Reisebedingungen.