Serbien in 7 Tagen

Preise ab: 1575,- € pro Person
Gültigkeit: 2019
Mindestteilnehmerzahl: 2 Person/en
Dauer: 7 Tage

Wenn Sie eine ganze Woche Zeit haben, um Serbien mit seinen Menschen, seiner Geschichte, Kultur, Natur und Küche zu erkunden, begleitet von einem Einheimischen, der Sie aus erster Hand mit seinem Wissen über das Serbien gestern und heute versorgt, ist diese Reise für Sie die richtige Wahl.

Reisebeschreibung:

Serbien in 7 Tagen

Wenn Sie eine ganze Woche Zeit haben, um Serbien mit seinen Menschen, seiner Geschichte, Kultur, Natur und Küche zu erkunden, begleitet von einem Einheimischen, der Sie aus erster Hand mit seinem Wissen über das Serbien gestern und heute versorgt, ist diese Reise für Sie die richtige Wahl.

Sie besuchen einige UNESCO-Stätten, lokale Speisen und Weine aus verschiedenen Gegenden probieren. Und Sie lernen viel über die Traditionen und Lebensweisen der Serben, geprägt aus ihrer Geschichte.

Reiseverlauf:
1. Tag – Anreise, Fruška gora und Novi Sad

Nachdem Sie am Flughafen, am Busbahnhof oder am Bahnhof abgeholt hat, fahren Sie direkt in die Region Vojvodina und ihren einzigen Berg Fruška gora. Hier besuchen Sie das Kloster Krušedol aus dem 16. Jahrhundert und fahren dann weiter in die Stadt Sremski Karlovci. Der nächste Halt ist die Festung Petrovaradin, wo Sie erfahren, warum es 88 Jahre gedauert hat, bis der Komplex fertiggestellt wurde. Mittagessen und Gourmet-Teil des Tages ist in einem kleinen Weinkeller geplant, in dem der Winzer auch der Koch ist. Er wird sein hausgemachtes Essen servieren und mit seinen feinen Weinen abstimmen.

Nach dem Mittagessen benötigen Sie nur 15 Minuten, um das Hotel Centar **** zu erreichen, in dem Sie übernachten werden. Den Rest des Tages haben Sie frei, um Novi Sad zu genießen. Tipps und Empfehlungen wird Ihnen unser Reiseleiter selbstverständlich geben.

2. Tag – Stadt Topola, Oplenacs königliches Mausoleum und Dorfheim

Am zweiten Tag setzen Sie die Tour in Richtung Šumadija in die Stadt Topola fort. Die Erneuerung des modernen serbischen Staates begann hier 1804. Auf der Spitze des Oplenac-Hügels besuchen Sie das königliche Mausoleum, eine Kirche, in der 27 Mitglieder der königlichen Familie begraben sind. Ab diesem Zeitpunkt genießen Sie heute nur noch den Šumadija-Wein. Drei Weingüter stehen auf der Liste: Der königliche Weinkeller, der in den 1930er Jahren vom serbischen König gegründet wurde, das damals bekannte serbische Weingut Aleksandrovic und als Highlight der Weinerkundung das junge Weingut Arsenijevic. Dieser junge Winzer wird zum Mittagessen seine passenden Weine servieren.

Den Rest des Tages verbringen Sie im Haus von Colovic. Herzliche Gastgeber des Gästehauses zeigen Ihnen aus erster Hand, wie die Einheimischen in einem serbischen Dorf leben.

3. Tag – Berg Zlatibor

Der dritte Tag beginnt mit einem reichhaltigen und leckeren hausgemachten Frühstück, das alle Sinne anspricht. Nachdem Sie sich von Ihren Gastgebern verabschiedet haben, fahren Sie in Richtung Westserbien, zum berühmten Berg Zlatibor, wo Sie Natur pur genießen können. Die erste Station ist Stopica Cave, danach geht es weiter nach Sirogojno, wo sich das ethnologische Freilichtmuseum Old Village befindet. Von Sirogojno geht es weiter zum Gostilje-Wasserfall, wo kaltes Wasser eine angenehme Erfrischung an heißen Sommertagen bietet.

Mittag und Ende des Tages findet wieder in ländlicher Umgebung im Gästehaus Pecinar statt, das seit sechs Generationen von der Familie Pecinar geführt wird.

4. Tag – Sargan Acht Zug und Višegrad

Wenn die Stimmen der Vögel Sie nicht wecken, riecht es nach leckerem Zlatibor-Essen. Nach dem Frühstück fahren Sie in die Stadt Mokra Gora. Hier erleben Sie die attraktivste Schmalspurbahn in diesem Teil Europas, den berühmten Zug Sargan Eight. Am Ende der Zugfahrt fahren Sie nach Bosnien, um Višegrad mit der berühmten Brücke über den Fluss Drina aus dem 16. Jahrhundert zu besuchen. Der jugoslawische Schriftsteller Ivo Andric, der den gleichnamigen Roman “Brücke über Drina” schrieb, gewann 1962 den Nobelpreis. Hier genießen Sie eine Bootsfahrt auf dem Fluss Drina und ein Mittagessen auf der Drina-Bank.

Nach dem Mittagessen kehren Sie nach Mokra Gora und zum ethnischen Dorf Kustendorf zurück. Der Komplex ist die Kreation des berühmten serbischen Filmregisseurs Emir Kusturica. Das Hotel Mecavnik**** ist Ihre Unterkunft für die Nacht und Sie haben den Rest des Tages für sich.

5. Tag – Klöster Studenica und Žica, Belgrad

Dieser Tag ist den mittelalterlichen Klöstern West-Serbiens vorbehalten. Nachdem Sie Mokra Gora verlassen haben, fahren Sie über den malerischen Berg Golija, bis  das Kloster Studenica aus dem 12. Jahrhundert erreicht wird. Studenica gilt allgemein als das schönste serbische Kloster (UNESCO-Liste). Von Studenica aus erreichen Sie das Tal des Flusses Ibar, auch bekannt als Tal der Könige, dank zahlreicher Stiftungen, die von serbischen mittelalterlichen Herrschern errichtet wurden. Hier halten Sie zum Mittagessen an einem besonderen Ort, einer lokalen Taverne, die seit 200 Jahren von derselben Familie geführt wird. Nach dem Mittagessen geht es weiter zum Kloster Žica aus dem 13. Jahrhundert, das einen einzigartigen Zweck hatte und deshalb anders aussieht als andere serbische Klöster aus derselben Zeit.
Schließlich erreichen Sie am Abend Belgrad und das Hotel City Savoy **** (zwei Nächte).

6. Tag – Belgrader Erkundung

Sie fahren zuerst zur Festung Belgrad, dem Wahrzeichen von Belgrad. Dann geht es weiter von der Festung in den anderen Teil der Stadt, Dedinje. Sie besuchen das Blumenhaus, in dem der ehemalige jugoslawische Präsident Tito ewig Zuhause ist. Ihr Reiseleiter wird erklären, wie Titos Kult während seines Lebens gefördert wurde, aber auch lange nachdem er weg war. Vom umstrittenen jugoslawischen Diktatorgrab fahren Sie zu einem heiligen Ort, zur St. Sava Kirche. Dieser größte orthodoxe Tempel auf dem Balkan ist dem wahren Heiligen gewidmet, der im 12. Jahrhundert geboren wurde und im 13. Jahrhundert Autonomie für die serbische orthodoxe Kirche brachte.

Wenn Sie diesen Teil der Erkundung beendet haben, geht es weiter zu einem Restaurant in der Nachbarschaft, in dem lokale Speisen auf moderne Weise zubereitet werden. Nach dem Mittagessen wechseln Sie auf die andere Seite des Flusses nach Zemun. Dieser alte Teil der Stadt war bis 1934 eigentlich eine eigenständige Stadt. Spazieren Sie entlang der Donaupromenade oder spazieren Sie zum Gardoš-Hügel und kehren Sie ein in einem der örtlichen Cafés.

Den Rest des Tages können Sie Belgrad auf eigene Faust erkunden. Tipps und Empfehlungen werden gegeben.

7. Tag – Abreise

Am letzten Tag Ihres Sieben-Tage-Urlaubspakets in Serbien bringt Sie Ihr Reiseleiter zum Flughafen oder zum Bus- / Bahnhof. Je nach Ihrer Reisevorbereitung können Sie etwas Zeit zum Einkaufen  verbringen oder sich die lebhaften Straßen von Belgrad ansehen.

Im Preis inklusive:

  • An- und Abreisetransfer vom Flughafen, Bahnhof oder Busbahnhof
  • Transport während der Tour
  • Fahrer / Reiseleitung deutschsprachig
  • 6 Übernachtungen in 4-Sterne Unterkünften Basis Doppelzimmer
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Eintrittspreise laut Reiseverlauf

Nicht im Reisepreis enthalten sind persönliche Ausgaben und Trinkgelder, An- und Abreise von/nach Belgrad, Mahlzeiten die nicht im Reiseverlauf genannt sind, Besichtigungen und Eintritte die nicht genannt sind.



Anfrage

Ihre individuellen Reisewünsche:
Ihr gewünschtes Reiseanfangsdatum:   

Anzahl Mitreisende:




Beratung und Buchung telefonisch unter 040/8969090 oder per E-Mail.

» Rechtlicher Hinweis:
Vor Buchung dieser Reise möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einige Länder bestimmte Visa- und Einreisebestimmungen haben und eine Buchung ohne Visum teilweise nicht möglich ist.
Go East Reisen verfügt über einen eigenen Visumservice und ist bei der Visumbeschaffung gerne behilflich. Bei Buchung der Reise werden Ihnen die detaillierten Visum- und Einreisebestimmungen mitgeteilt.
Am Urlaubsort gebuchte Ausflüge sind Fremdleistungen anderer Unternehmen und keine Bestandteile der von Ihnen gebuchten Pauschalreise!
Sofern nicht ausdrücklich in der Reisebeschreibung erwähnt, sind unsere Reisen nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Wir vermitteln diese Ausflüge ausdrücklich im fremden Namen und haften daher nur eingeschränkt als Vermittler im Rahmen unserer Haftungsbeschränkung Ziff. 11.1 bis 11.4. der Reisebedingungen.